NLA OL Rep 470

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Polizeidirektion Oldenburg

Laufzeit

1906-2007

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Die Polizeidirektion Oldenburg entstand 2005 im Zusammenhang mit der Auflösung der Bezirksregierung Weser-Ems. Neben den klassischen polizeilichen Kernaufgaben wurden den Direktionen von den Bezirksregierungen auch Aufgaben des Waffenrechtes, des Brand- und Katastrophenschutzes, der zivilen Verteidigung und als obere Versammlungsbehörde übertragen. In der polizeilichen Gesamtverantwortung wurden Landkreise und kreisfreie Städte zusammengeführt, so dass der PD Oldenburg die regionalen Polizeiinspektionen (PI)

* Cloppenburg / Vechta
* Cuxhaven / Wesermarsch
* Delmenhorst / Oldenburg - Land
* Diepholz
* Oldenburg - Stadt / Ammerland
* Verden / Osterholz
* Wilhelmshaven / Friesland


sowie die Zentrale Kriminalinspektion (ZKI), die für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und besonderer Fälle der Schwerstkriminalität verantwortlich ist, zugeordnet sind. Zu den Polizeiinspektionen siehe Rep 470 AM bis Rep 470 WHV. Für die Polizeiinspektionen Cuxhaven/Wesermarsch und Verden/Osterholz ist das Staatsarchiv Stade, für die PI Diepholz das Hauptstaatsarchiv Hannover zuständig.

Bestandsgeschichte

Rep 470 Polizeidirektion Oldenburg
Zeit: 1906-2007
Umfang: 18,5 lfd. m; 795 Verzeichnungseinheiten (Stand Oktober 2014)
Erschließung: Archivdatenbank

Nach 1945 wurde die Polizei mit Ausnahme der bundespolizeilichen Aufgaben (Bahnpolizei/Bundesgrenzschutz) Ländersache. Die polizeilichen Aufgaben wurden durch die Schutzpolizei, Wasserschutzpolizei (siehe Rep 471) und Kriminalpolizei erfüllt, wobei die unmittelbare Dienst- und Fachaufsicht im Archivsprengel bei der Bezirksregierung lag. Die Polizei der Bezirksregierung war eine sehr unabhängig agierende Abteilung mit eigener Altregistratur und Personalaktenführung. Die Polizeidirektion Oldenburg entstand dann als neue Mittelbehörde im Zusammenhang mit der Auflösung der Bezirksregierung Weser-Ems zum 1. Januar 2005. Neben den klassischen polizeilichen Kernaufgaben wurden den Direktionen auch Aufgaben der früheren Bezirksregierungen im Bereich des Waffenrechtes, des Brand- und Katastrophenschutzes, der zivilen Verteidigung und die Funktion einer oberen Versammlungsbehörde übertragen. In der polizeilichen Gesamtverantwortung wurden Landkreise und kreisfreie Städte zusammengeführt, die frühere Trennung in Schutz- und Kriminalpolizei war schon 1994 aufgehoben worden, d.h. die Schutzpolizeinspektionen und die entsprechenden Dienststellen der Kriminalpolizei wurden zu Polizeiinspektionen zusammengefasst, die vor 2005 deckungsgleich mit den Landkreisen und kreisfreien Städten waren. Die Polizeidirektion Oldenburg umfasst nunmehr folgende regionale Polizeiinspektionen: Cloppenburg/Vechta, Cuxhaven, Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, Diepholz, Oldenburg- Stadt/Ammerland, Verden/Osterholz und Wilhelmshaven/Friesland. Zugeordnet ist der Direktion die Zentrale Kriminalinspektion (ZKI), die für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und besonderer Fälle der Schwerstkriminalität verantwortlich ist (zu den Polizeiinspektionen siehe Rep 470 AM bis Rep 470 WHV). Für die Polizeiinspektionen Cuxhaven und Verden/Osterholz ist der Standort Stade des Landesarchivs, für die Polizeiinspektion Diepholz der Standort Hannover des Landesarchivs zuständig. Aufgrund der Eigenständigkeit der Polizeiabteilung der Bezirksregierung Weser-Ems bzw. des Verwaltungsbezirks vor 2005 sind die Akten aus dieser Zeit diesem Bestand zugeordnet.

.
Inhalt:
Allgemeine Polizeiverwaltung 1933-2003 (41); Verbot von Vereinigungen 1954-1969 (6); Ermittlungsverfahren 1946-1987 (273); Personalakten 1906-2007 (424); Polizeiliche Führungszeugnisse 1926-1969 (39); Polizeiaufsicht für Straftäter 1956-1969 (5); Polizeiliche Aufsicht für Internierte 1947-1950 (7).

Literatur:
Heinrich Lankenau (Bearb.), Oldenburgisches Polizeihandbuch, Oldenburg 1929; Polizei-Nachrichtenblatt für das Land Niedersachsen, hg. vom Nieders. Ministerium des Inneren, Hannover 1956 ff.; Niedersachsen und seine Polizei, hg. vom Niedersächsisches Innenministerium, Hannover 1979; Günther Schnupp, Festschrift anlässlich der Einweihung des Polizeiamts in Oldenburg, Friedhofsweg 39, hg. vom Polizeisportverein Oldenburg e.V., Oldenburg 1983; Karl-Heinz Bühler, Ordnungspolizei und Gendarmerie in Oldenburg, in: Zeitschrift für Heereskunde 48, 1984, S. 70-74.

Verwandte Bestände:
Rep 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best. 203 (Oldenburgische Polizeibehörden); Rep 400 (Verwaltungsbezirk Oldenburg); Rep 410 (Bezirksregierung Weser-Ems).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

teilweise verzeichnet