NLA OL Best. 122

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Landgericht und Kanzlei Kniphausen

Laufzeit

1708-1810

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Der Aktenbestand umfasst teils Landgericht Neuenburg, hauptsächlich Quittungen in Untersuchungssachen, dabei außerdem Umdrucke von Hofrats-, Fürstenrats-, Reichstags-, Bundesversammlungssachen.

Bestandsgeschichte

Best. 122 Landgericht und Kanzlei Kniphausen
Zeit: 1619-1860
Umfang: 8 lfd. m; 404 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: auch Best. 143

Landgericht und Kanzlei bildeten Jahrhunderte lang eine personelle Einheit. Ihnen oblag nicht nur die Pflege der zivilen und Strafgerichtsbarkeit, sondern ebenso - mit einigen Einschränkungen - die Wahrung der hoheitlichen Rechte nach innen und nach außen und die Betreuung der niederen Polizeisachen. Die Tätigkeit dieser Behörde, deren Funktion im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts mehr und mehr von der übergeordneten Kanzlei in Varel und der Kammer in Kniphausen übernommen wurden, endete mit der Einverleibung Kniphausens in das Kaiserreich Frankreich (1811). Aufgrund der unklaren Besitzverhältnisse und Zuständigkeiten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gingen in dieser Zeit große Teile der Registratur verloren, erst 1858 konnten die Reste durch das Oldenburger Archiv gesichert werden.

Inhalt:
Amtsbücher 1708-1809 (6); Verwaltungssachen 1640-1826 (9); Gräfliches Haus 1713-1839 (15); Landesherrliche Verwaltung, Regierungsantritte, Huldigungen 1663-1839 (9); Personalsachen der Bediensteten 1667-1810 (25); Garmser Angelegenheiten 1715-1810 (14); Verhältnis zur Herrschaft Jever wegen Garms und Kniphausen 1655-1823 (32); Verhältnisse zu verschiedenen Territorien (ohne Jever) 1712-1806 (11); Beschwerden der Untertanen 1740-1838 (6); erteilte oder bestätigte Privilegien 1742-1807 (8); Polizeisachen 1709-1809 (9); Aufnahme fremder Personen 1749-1836 (6); Judensachen 1750-1810 (9); Unglücksfälle, Versorgung in Krisenzeiten 1709-1811 (6); Medizinalwesen 1759-1821 (12); Bekämpfung von Seuchen 1753-1795 (3); Handels- und Schifffahrtssachen 1725-1832 (7); Strandungssachen 1708-1810 (11); Sengwarder Markt 1708-1810 (7); Gewerbesachen 1709-1810 (7); Kontributionen und Steuersachen

1745-1809 (4); Gnadensachen und Suppliken 1719-1808 (8); Vermessungen 1784-1805 (2); Wege und Brücken 1741-1838 (44); Bausachen und Hofhaltung 1716-1810 (7); Deich- und Sielsachen 1667-1835 (9); Ehestiftungen, Ehescheidungen, Testamente, Schenkungen 1723-1839 (17); Vormundschaftssachen 1736-1853 (9); Konkurssachen 1746-1841 (5); Landgerichtliche Prozesse und Streitigkeiten wegen Steuersachen 1837-1853 (3); Generalia des Landgerichts und allgemeine Gerichtssachen 1774-1854 (13); Zivilprozesse 1749-1860 (69).

Literatur:
Günther Heinrich von Berg, Berichtigung der wesentlichen Puncte ... die Angelegenheit des Grafen v. Bentinck wegen der Herrlichkeit Kniphausen betreffend, (Oldenburg) 1819; Ludwig Kohli, Handbuch einer historisch-statistisch-geographischen Beschreibung des Herzogthums Oldenburg sammt der Erbherrschaft Jever und der beiden Fürstenthümer Lübeck und Birkenfeld, Oldenburg 1844, Bd. 2, S. 388-394; Karl Georg Böse, Das Großherzogthum Oldenburg. Topographisch-statistische Beschreibung desselben, Oldenburg 1863, S. 291-295; Friedrich-Wilhelm Schaer, Die Beziehungen zwischen Schaumburg-Lippe und Kniphausen zur Zeit der Gräfin Charlotte Sophie von Bentinck (um 1750), in: Schaumburg-Lippische Mitteilungen 23 (1974), S. 63-74; Stefan Hartmann, Großherzogtum Oldenburg, in: Grundriß der Deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Reihe B, hg. von Thomas Klein, Bd. 17: Hansestädte und Oldenburg, Teil IV, Marburg 1978, S. 179-185, 203-206; Walter Ordemann, Die Herrlichkeit und Burg Kniphausen, Wilhelmshaven 1993; Hans Raykowski, Historisches Gemeindeverzeichnis für das Oldenburger Land 1814-1980, Göttingen 1981, überarbeitete Neufassung Oldenburg 1994; Friedrich-Wilhelm Schaer, Verwaltungs- und Beamtengeschichte der Herrschaften Jever, Varel und Kniphausen, mit alphabetischem Beamtenverzeichnis 16. Jahrhundert - 1807, Oldenburg 2001; Albrecht Eckhardt, Zur

Revolution von 1848/49 im Großherzogtum Oldenburg, insbesondere im Jeverland und in der Herrschaft Varel, in: Alwin Hanschmidt/Bernd Hucker (Hg.), Persönlichkeit und Zeitgeschehen, Vechta 2001, S. 85-110; Antje Koolman, Die Bentincks. Eine niederländische Adelsfamilie in Nordwestdeutschland im 18. Jahrhundert, Oldenburg 2003; Albrecht Eckhardt (Hg.), Oldenburgisches Ortslexikon, Bd. 1, Oldenburg 2010, Artikel: Kniphausen, S. 557-560, und Bd. 2, Oldenburg 2011, Artikel: Varel, S.1011.

Verwandte Bestände:
Best. 31 (Kabinettsregistratur Oldenburg); Best. 70 (Regierung Oldenburg); Best. 71 (Kammer Oldenburg); Best. 120 (Herrschaft Varel-Kniphausen); Best. 121 (Kammern Varel-Kniphausen); Best. 123 (Konsistorium Kniphausen); Best. 125 (Regierungskanzlei Kniphausen); Best. 74 (Ältere Land-, Amts- und Stadtgerichte, hier: Landgericht Neuenburg); Best. 78 (Landgerichte, hier: Landgericht Neuenburg); Best. 77 (Justizkanzlei); Best. 79 (Appellationsgerichte); Best. 75-19/Best. 75-20 (Amtsvogteien Bockhorn/Zetel bzw. Amt Neuenburg); Best. 76-3 (Amt Bockhorn); Best. 76-12 (Amt Varel); Best. 76-17 (Amt

Kniphausen).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet