NLA OL Best. 231-2

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landratsamt Ammerland

Laufzeit 

1821-1953

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Das Landratsamt Ammerland wurde 1933 begründet und umfasste die Gemeinden Westerstede, Apen, Wiefelstede und Rastede; Amtssitz war Westerstede.

Bestandsgeschichte 

Best. 231-2 Landratsamt Ammerland
Zeit: (1821) 1879-1953
Umfang: 14,8 lfd. m; 318 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: auch Dep 20 AM

Der 1933 geschaffene neue Amtsverband Ammerland fasste den nördlichen Teil des alten Amts Oldenburg und das Amt Westerstede zusammen. Mit Sitz in Westerstede hatte das Landratsamt nunmehr 703,42 qkm Fläche mit im Jahre 1933 44.652 Einwohnern. Es bestand aus den Gemeinden Westerstede, Apen, Edewecht, Rastede, Wiefelstede und Zwischenahn. Zwischenahn hatte mit 9710 Einwohnern 1933 geringfügig mehr Einwohner als der Kreissitz, der aber mit über 175 qkm flächenmäßig die größte Gemeinde bildete. Mit der Bezeichnung Ammerland wurde ein historischer Begriff gewählt, der für beide Gebietsteile eine Identifizierungsmöglichkeit bot. Da 1946 ein Registraturbruch nicht stattgefunden hat, ist auf jeden Fall der Bestand Dep 20 AM in die Recherche einzubeziehen. Hier befindet sich ein großer Teil der Amtsakten, die nach 1946 noch weiter geführt wurden.
Inhalt:
Reichsangelegenheiten 1899-1945 (12); Kreisverfassung und Kreisverwaltung (u.a. Kommunalverwaltung der Gemeinden) 1879-1945 (78); Polizeisachen (u.a. Jugendschutz, Zensur) (1821) 1905-1946 (30); Feuerpolizei 1929-1944 (8); Gesundheitspolizei 1928-1945 (8); Baupolizei 1925-1945 (6); Handel- und Gewerbe, Energieversorgung 1905-1945 (12); Straßen und Wege, Eisenbahn, Binnenschifffahrt, Luftfahrt 1886-1845 (18); Emslandhilfe und Siedlungssachen 1931-1945 (15); Landwirtschaft 1932-1944 (11); Soziales: Wohnraumbewirtschaftung und Arbeitsbeschaffung 1925-1945 (25); Schulsachen 1924-1945 (24); Judensachen 1944 (1); Kultur- und Heimatpflege 1933-1950 (4); Militär-, NS- und Kriegssachen (vor allem Kriegssachschäden) 1934-1953 (58).
Literatur:
Kurt Hartong/Hermann Ries, Das Ammerland. Ein Heimatbuch, Weststede 1970; Wilhelm Bruns (u.a.),
Heimatchronik

des Kreises Ammerland, Köln 1975; Karl-Heinz Wegener, Der Landkreis Ammerland.
Geschichte, Landschaft. Wirtschaft, Oldenburg 2. Aufl. 1986; Helmut Harms, Vom "Heil" zum Unheil:
das Ammerland 1945/46. Chaos und Neuanfang, Westerstede 1995; siehe die entsprechenden Artikel
zu den einzelnen Ortschaften mit weiter führender Literatur in: Albrecht Eckhardt (Hg.),
Oldenburgisches Ortslexikon Bde. 1-3, Oldenburg 2010-2012, hier insbesondere Bd. 1, S. 30 f.
Verwandte Bestände:
Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best. 230-1 (Verwaltungsamt Oldenburg); Best. 230-2
(Verwaltungsamt Westerstede); Rep 400 (Verwaltungsbezirk Oldenburg); Rep 950 WST (Amtsgericht
Westerstede); Dep 20 AM (Landkreis

Ammerland).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt/ Kreis Ammerland

Zeit von 

1933

Zeit bis 

1972

Objekt_ID 

3232048

Ebenen_ID 

20