NLA OL Best. 230-4

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Verwaltungsamt Jever

Laufzeit 

1818-1939

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Das 1879 gebildete Verwaltungsamt Jever ist 1879 umfasste das gesamte Jeverland mit der Insel Wangerooge. Mit dem Verwaltungsamt Varel bildet es 1933 den neuen Landratsamtsbezirk Friesland.

Bestandsgeschichte 

Best. 230-4 Verwaltungsamt Jever
Zeit: 1818-1939
Umfang: 52,8 lfd. m, 1660 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet.

Das Verwaltungsamt Jever ist 1879 aus dem alten Amt Jever hervorgegangen. Es umfasste im Wesentlichen die Gemeinden der einstigen kleinen Herrschaften Jever und Kniphausen, die 1814 dem Großherzogtum Oldenburg endgültig zugeschlagen wurden. Es bestand 1879 aus den Gemeinden Accum, dem 1879 aus der Gemeinde Neuende verselbständigten Bant, Cleverns, Fedderwarden, Heppens, Hohenkirchen, Middoge, Minsen, Neuende, Oldorf, Pakens, Sande, Sandel, Schortens, Sengwarden, Sillenstede, St. Joost, Tettens, Waddewarden, Wangerogge, Westrum, Wiarden und Wüppels. 1902 wurden Heppens, Neuende und Bant aus dem Verwaltungsamt ausgegliedert und bildeten das Amt Rüstringen, das 1911 in eine Stadt II. Klasse umgewandelt wurde. An dieser Entwicklung spiegelt sich der Aufbau des preußischen Kriegshafens Wilhelmshaven auf oldenburgischem Territorium wider. 1925 hatte das durch die zahlreichen Gemeinden stark gegliederte Amt 21.858 Einwohner auf 333 qkm, davon über 98 % evangelischer Konfession.

Inhalt:
Personal 1860-1934 (8); Amtsverwaltung, Organisation, Geschäftsverteilung 1858-1933 (7); Landeshoheit, Reichs- und Staatsverfassung 1879-1932 (10); Öffentliche Sicherheit und Ordnung 1871-1933 (28); Medizinalwesen 1856-1939 (33); Handel, Gewerbe, Verkehr und Schifffahrt 1850-1934 (111); Post- und Telegrafenwesen 1881-1933 (2); Straßen- und Wegesachen 1856-1934 (255); Eisenbahnsachen 1877-1936 (10); Be- und Entwässerungssachen 1863-1934 (13); Kommunalsachen 1844-1937 (289); Landwirtschafts-, Jagd- und Forstsachen 1858-1937 (12); Feuerpolizei und Feuerversicherung 1818-1934 (7); Einweisungen 1858-1933 (4); Moorsachen 1859-1915 (5); Gemeinheits- und Markenteilungen, Verkoppelungen 1883-1927 (7); Deichsachen 1855-1936 (86); Siel-, Mühlen-, Verlaat-

und Beuferungssachen 1855-1937 (150); Insel Wangerooge 1862-1936 (106); Kassen und Rechnungswesen, Steuern, Katasterwesen, Domänen 1839-1934 (163); Nutzungen, Erbpachten, Forsteinnahmen 1840-1933 (15); Zoll- und Militärgelder, Schiffs- und Hafengebühren 1881-1930 (3); Steuern 1900-1921 (41); Kirchen- und Konfessionssachen, Juden 1859-1931 (6); Schulsachen 1865-1933 (116); Militärsachen 1884-1931 (3); Justizsachen 1828-1933 (19); Verwaltungsgerichtssachen 1906-1933 (4); Soziale Fürsorge 1912-1933 (76); Amtsbücher (u.a. Deich- und Sielrechnungsbücher) 1876-1921 (71).

Literatur:
Friesland - ein Heimatbuch für die Friesische Wehde, Varel, das Jeverland und Wilhelmshaven, hg. vom Kreistag des Landkreises Friesland, Jever 1950; siehe die entsprechenden Artikel zu den einzelnen Ortschaften mit weiter führender Literatur in: Albrecht Eckhardt (Hg.), Oldenburgisches Ortslexikon Bde. 1-3, Oldenburg 2010-2012, insbesondere Bd. 1, S. 525.

Verwandte Bestände:
Best. 90 bis 104 (Herrschaften Jever und Kniphausen), Best. 76-16 (Amt Jever), Best. 231-3
(Landkreis

Friesland).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Jever

Zeit von 

1902

Zeit bis 

1933

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

4220

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Jever

Zeit von 

1858

Zeit bis 

1902

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

4120

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Jever Teil Wangerooge

Zeit von 

1902

Zeit bis 

1933

Objekt_ID 

2

Ebenen_ID 

4220

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Jever Teil Wangerooge

Zeit von 

1858

Zeit bis 

1902

Objekt_ID 

2

Ebenen_ID 

4120