NLA OL Best. 76-13

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Amt Westerstede

Laufzeit 

1814-1878

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Zum Amt Westerstede gehörten die Kirchspiele Westerstede und Apen, seit 1858 auch Edewecht und Zwischenahn.

Bestandsgeschichte 

Best. 76-13 Amt Westerstede

Zeit: 1602-1945
Umfang: 48,8 lfd. m; 2558 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet

Bis zum Beginn der französischen Herrschaft Ende Dezember 1810 bildeten die beiden Vogteien Westerstede und Apen mit ihren beiden Kirchspielen Westerstede und Apen das Amt Apen. Diese Zusammenlegung der beiden Vogteien zu einem Amt erfolgte bereits in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts unter Graf Anton I. und hatte strategische Gründe. Beide Vogteien lagen im südlichen Grenzgebiet zu Ostfriesland und waren für militärische Aufgaben und zur Grenzsicherung prädestiniert. Die alte Burg bzw. die neue Grenzfestung Apen war von entsprechender Bedeutung und deshalb im Wechsel mit Westerstede Verwaltungssitz dieser Vogteien. 1827 ging der Amtssitz endgültig an Westerstede. Entsprechend der verschiedenen Amtssitzwechsel wechselte auch die Amtsbezeichnung.

Als Ende Dezember 1810 das Herzogtum Oldenburg dem französischen Kaiserreich einverleibt wurde, wurde Westerstede Kantonshauptstadt im Arrondissement Oldenburg; neben Westerstede selbst zählten dazu die Gemeinden Apen, Edewecht und Zwischenahn. Danach wurde das Amt Westerstede 1814 neu gebildet, dazu gehörte neben der Gemeinde Westerstede noch die Gemeinde Zwischenahn. Außer den Ämtern Zwischenahn und Rastede umfasste das Amt Westerstede etwa ein Drittel des Ammerlandes. Im Zuge einer Verwaltungsreform wurde das Amt Zwischenahn dem Amt Westerstede 1858 zugelegt, im Grunde hatte das Amt Westerstede dann denselben Umfang wie als französischer Kanton. 1871 zählte das Amt Westerstede 17.709 Einwohner, die auf 451,7 qkm lebten.

Inhalt
Allgemeine Verwaltung, Organisation 1795-1879 (62); Personalsachen 1760-1879 (58); Landeshoheit und Grenzsachen 1664-1879 (32); Kirchspiels- und Kommunalsachen der Gemeinden Apen, Edewecht, Westerstede und Zwischenahn 1814-1874 (97); Medizinal-,

Apotheken- und Veterinärsachen 1748-1879 (76); Angelegenheiten der Juden 1796-1878 (10); Allgemeine Verordnungen zu Handel und Gewerbe 1779-1879 (49); Mühlen 1739-1872 (39); Brau-, Likör- und Branntweinwesen 1792-1875 (11); Ziegeleien, Kalk-, Pottasche- und Teerbrennereien 1816 -1868 (18); Nagel- und Holzwarenfabriken, Eisengießerei 1837-1861 (4); Lohgerbereien, Farbwaren, Töpfereien, Tabak- und Zichorienfabriken 1819-1855 (9); Handel und Verkehr mit Waren, Hausierhandel, Lagerverkäufe 1772-1867 (29); Märkte 1750-1879 (9); Handwerker und Gesellen 1816-1876 (37); Wirtschaften und Krüge 1814-1879 (11); Polizei- und Gefängniswesen 1790-1886 (58); Bevölkerungspolizei, Personenstandssachen 1780-1879 (93); Rettung Verunglückter 1818-1879 (6); Lustbarkeiten, Lotterien, Musik- und Tanzveranstaltungen 1803-1879 (29); Nachtwächter 1822-1878 (6); Landdragoner 1786-1878 (4); Gesindewesen 1821-1857 (5); Feuerwehrwesen, allgemeine Verordnungen und Gesuche 1763-1878 (20); Brände und Brandversicherungswesen 1764-1912 (72); Post- und Telegrafenwesen, Fuhr- und Speditionswesen 1769-1873 (8); Allgemeine Verordnungen und Schriftwechsel zu den Bau-, Wege- und Brückensachen 1754-1879 (33); Einzelfälle an Bau- und Wegesachen in den vier Gemeinden des Amts 1685-1880 (216); Brücken und Durchlasse (Höhlen) in den vier Gemeinden des Amts 1683-1880 (133); Deich-, Siel- und Entwässerungssachen 1621-1879 (87); Landwirtschaft und Volksernährung 1740-1889 (47); Viehzucht 1775-1879 (23); Kommunalsachen 1858-1879 (5); Abgaben und Ordinärgefälle 1661-1879 (14); Immobilien, Umschreibungen 1754-1878 (84); Repartitionen 1707-1876 (57); Verkäufe, Übertragung, Tausch von Immobilien 1673-1857 (83); Besitzstückelungen und Höfetrennungen 1725-1863/1945 (118); Steuerwesen, Zoll und Akzise 1784-1860 (15); Sporteln und Gebühren 1770-1871 (3); Staats- und Krongut, Domänen, Erbpachten 1731-1868 (5); Forstwesen,

Jagd und Fischerei 1896 (1); Ablösungen 1851-1876 (1); Guts- und Hofhörigkeit 1801-1818 (2); Hebungswesen 1679-1869 (16); Kommunalrechnungswesen 1724-1858 (144); Kassen-, Rechnungs- und Münzwesen 1819-1881 (24); Kriegs- und Ausgleichssachen 1795-1833 (9); Markenteilungen 1738-1873 (25); Plackenausweisungen 1608-1878 (71); Torfmoorausweisungen 1681-1878 (35); Buchweizenmoorausweisungen 1759-1878 (17); Schäfereien 1733-1878 (11); Plaggen- und Heidmähen 1753-1879 (27); Vehnanstalten und Moorkultur 1844-1879 (18); Zerstückungen von Land und Moorstücken 1814-1878 (24); Verkoppelungen 1865-1879 (8); Feldpolizei (1814-1879 (5); Schulwesen, allgemeine Verordnungen und Schriftwechsel 1814-1879 (4); Schulangelegenheiten im Kirchspiel Westerstede 1714-1850 (22); Schulangelegenheiten im Kirchspiel Apen 1858-1878 (1); Schulangelegenheiten im Kirchspiel Zwischenahn 1858-1876 (1); Schulangelegenheiten im Kirchspiel Edewecht 1858-1879 (1); Gerichts- und Nachlasssachen 1814-1859 (8); Armenwesen 1805-1877 (23); Versicherungswesen, Krankenkasse, Rentenkasse u.a. 1815-1878 (5); Unterstützungen und Beihilfen 1815-1878 (7); Hilfsfonds- Ersparungskasse, milde Stiftungen 1843-1879 (8); Militärsachen, Verordnungen und Vorschriften 1807-1871 (20); Durchmärsche und Einquartierung inländischer Truppen 1814-1864 (10); Durchmärsche und Einquartierung ausländischer Truppen 1814-1870 (9); Franzosenzeit, Verfügungen, Desertionen, Rekrutierungen 1774-1870 (17); verschiedene Militärsachen der einstigen Vogteien Zwischenahn und Westerstede/Apen 1813-1878 (25); Losung und Aushebung der Wehrpflichtigen 1856-1866 (48); Kirchenangelegenheiten 1816-1881 (5); Schifffahrt und Lotsenwesen, Allgemeines 1782-1873 (11); Schiffspässe, Fähren, Konsulate 1778-1879 (18); Altertümer und Kultur, Staatsfeiern 1815-1874 (2); Erdbücher und Register 1828-1909 (24); Urkundenbücher des Amtsgerichts Westerstede 1824-1879

(26); Beurkundungsbücher 1844-1857 (22).

Literatur:
Karl Georg Böse, Das Großherzogthum Oldenburg. Topographisch-statistische Beschreibung desselben, Oldenburg 1863, S. 344-360; Paul Kollmann, Statistische Beschreibung der Gemeinden des Herzogtums Oldenburg, Oldenburg 1897, S. 377-381 (Gemeinde Edewecht), S. 712-719 (Gemeinde Zwischenahn), S. 288-293 (Gemeinde Apen), S. 680-686 (Gem. Westerstede); Ludwig Kohli, Handbuch einer historisch-statistisch-geographischen Beschreibung des Herzogthums Oldenburg samt der Erbherrschaft Jever und der beiden Fürstenthümer Lübeck und Birkenfeld, 2 Teile, Bremen 1924, S. 33-41, 53-59; Hermann Ries, Chronik der Gemeinde Westerstede, Westerstede 1973; Stefan Hartmann, Großherzogtum (Freistaat Oldenburg), in: Grundriß der deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Bd. 17, Hansestädte und Oldenburg, hg. von Thomas Klein, Marburg 1978, S. 210-215; Dieter Zoller (Red.), Chronik der Gemeinde Bad Zwischenahn. Menschen, Geschichte, Landschaft, hg. von der Gemeinde Bad Zwischenahn, Bad Zwischenahn 1995; Geschichte der Gemeinde Edewecht im Ammerland, hg. im Auftrag der Gemeinde Edewecht von Albrecht Eckhardt, Oldenburg 2005; Albrecht Eckhardt (Hg.), Oldenburgisches Ortslexikon, Bd. 2, Oldenburg 2011, S. 1104-1111 (Ortsartikel Amt und Ort Westerstede).

Verwandte Bestände:
Best. 31 (Kabinettsregistratur Oldenburg); Best. 70 (Regierung Oldenburg); Best. 71 (Kammer Oldenburg); Best. 75 (Oldenburgische Vogteien, Best. 75-21 bis Best. 75-23); Best. 76-15 (Amt Zwischenahn); Best. 78 (Jüngere Landgerichte);; Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best. 137 (Oldenburgisches Finanzministerium); Best. 230-2 (Verwaltungsamt Westerstede); Rep 950 (Amtsgericht Westerstede).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Westerstede

Zeit von 

1814

Zeit bis 

1858

Objekt_ID 

12

Ebenen_ID 

3320

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Westerstede

Zeit von 

1858

Zeit bis 

1933

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

5220

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Zwischenahn

Zeit von 

1814

Zeit bis 

1858

Objekt_ID 

13

Ebenen_ID 

3320