NLA OL Best. 76-7

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Amt Elsfleth

Laufzeit 

1814-1878

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Zum Amt Elsfleth gehörten die Kirchspiele Altenhuntorf, Bardenfleth und Elsfleth.

Bestandsgeschichte 

Best. 76-7 Amt Elsfleth

Zeit: 1628-1899
Umfang: 57 lfd. m; 2250 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet

Bis zum Beginn der französischen Besetzung Ende Dezember 1810 füllten die beiden Vogteien Moorriem und Oldenbrok den Raum zwischen Rastede und Oldenburg im Westen, der Weser im Osten und der Hunte im Süden aus. Zu Moorriem gehörten die Kirchspiele Altenhuntorf, Bardenfleth, Elsfleth und Neuenbrok. Der Hafenort Elsfleth wurde Kantonssitz (Arrondissement Oldenburg). 1814 vereinigte Herzog Peter Friedrich Ludwig im Rahmen der großen Verwaltungsreform die beiden ehemaligen Vogteien zum neuen Amt Elsfleth, das in dieser Form bis zur Verwaltungsreform 1879 existierte. Amtssitz war der vormalige Kantonsort, der Flecken Elsfleth. Die einzige verwaltungsmäßige Veränderung von Bedeutung betraf Elsfleth, das durch die Gemeindeordnung vom 1. Juli 1855 vom Flecken in den Rang einer Stadt II. Klasse aufstieg. Die Landgemeinde Elsfleth wurde gleichzeitig von der Stadt Elsfleth gelöst und als eigene Landgemeinde konstituiert. Erwähnt werden soll noch, dass in Elsfleth 1832 die Navigationsschule gegründet und anfangs von der Amtsverwaltung mit verwaltet wurde.

Inhalt:
Amtsbücher 1819-1878 (71); Amtsverwaltung, Personalsachen und Kommunalsachen der Gemeinden 1774-1879 (160); Zivilstandsachen 1813-1814 (11); Hoheitssachen und Verfassung 1641-1880 (15); Medizinal- und Veterinärsachen 1759-1879 (36); Judensachen 1783-1878 (3); Sitten-, Sicherheits- und Ordnungspolizei, Fremdenpolizei 1779-1879 (120); Straßen und Wege 1738-1894 (90); Feuerwehr- und Brandkassensachen 1765-1879 (41); Postanstalten 1814-1873 (4); Bevölkerungspolizei 1816-1877 (17); Handel und Gewerbe, Konzessionen 1745-1879 (70); Schifffahrtssachen 1695-1892 (64); Navigationsschule Elsfleth 1831-1879 (9); Landwirtschaftssachen 1731-1879 (25); Militärsachen 1795-1882 (64); Deich- und

Sielsachen 1728-1898 (370); Statistik 1815-1880 (4); Kammersachen, herrschaftliches Abgabewesen 1743-1875 (30); herrschaftliche Hebungs- und Kassensachen 1768-1879 (257); Domänen und Pachten 1728-1879 (129); Hofhörige, guts- und dienstherrliche Sachen 1628-1886 (11); Zurücklegungen und Partitionen 1707-1880 (63); Ablösungen 1851-1879 (2); Einweisung in Moore und Heiden sowie Außendeichsländereien 1634-1880 (40); Forstsachen 1783-1879 (3); Jagdsachen 1814-1879 (7); Fischerei 1784-1879 (5); Zoll und Akzise, Marktstätten und Abzugsgeld 1780-1862 (34); Herrschaftliche Bausachen 1773-1879 (23); Franzosenzeit, Erstattung der Besatzungskosten, Militärsteuer 1808-1833 (37); Vermessungs- und Bonitierungssachen 1731-1880 (105); Armensachen 1814-1879 (6); Kirchen- und Schulsachen 1771-1778 (47); Kantonsnotare 1811-1815 (11); Zivilsachen 1814-1870 (66); Vormundschaftssachen und Testamente 1776-1891 (40); private Forderungen 1810-1855 (5); öffentliche Verkäufe und Vergantungen 1815-1872 (23); Konkurs- und Konvokationssachen 1732-1870 (13); Vollstreckungen, Pfandbefehle und Beitreibungen 1805-1871 (32); Amtshilfeersuchen 1815-1874 (13); Urkunden 1738-1899 (61).

Literatur:
Karl Georg Böse, Das Großherzogthum Oldenburg. Topographisch-statistische Beschreibung desselben, Oldenburg 1863, S. 130-150; Paul Kollmann, Statistische Beschreibung der Gemeinden des Herzogtums Oldenburg, Oldenburg 1897, S. 281-285, 305-308, 381-388, 505-517; Stefan Hartmann, Großherzogtum (Freistaat Oldenburg), in: Grundriß der deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Bd. 17, Hansestädte und Oldenburg, hg. von Thomas Klein, Marburg 1978, S. 175 f.; Von der Großherzoglichen Navigationsschule in Elsfleth zum Fachbereich Seefahrt der Fachhochschule Oldenburg, 1832-1982 Festschrift zur 150-Jahrfeier, hg. vom Fachbereich Seefahrt, Elsfleth, Elsfleth 1982; Adolf Blumenberg, Elsfleth. Stadt und Hafen an der

Weser, Oldenburg 1989; Eik F.F. Reher, Elsfleth und der schwarze Herzog, Oldenburg 1999; Albrecht Eckhardt (Hg.), Oldenburgisches Ortslexikon, Bd. 1, Oldenburg 2010, S. 283-290 (Ortsartikel Amt und Ort Elsfleth).

Verwandte Bestände:
Best. 75-5 (Vogtei Moorriem); Best. 75-6 (Vogtei Oldenbrok); Best. 70 (Regierung Oldenburg); Best. 71 (Kammer Oldenburg); Best. 134 (Oldenburgisches Ministerium der Kirchen und Schulen); Best. 136 (Oldenburgisches Innenministerium); Best. 137 (Oldenburgisches Finanzministerium); Best. 230-7 (Verwaltungsamt

Elsfleth).

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amt Elsfleth

Zeit von 

1814

Zeit bis 

1879

Objekt_ID 

5

Ebenen_ID 

3420