NLA OL Best. 130

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Oldenburgisches Staatsministerium/Gesamtministerium

Laufzeit

1830-1969

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Per Gesetz wurde 1868 in Oldenburg die Ministerialverfassung eingeführt und die Regierung und Kammer aufgelöst. Der Bestand umfasst die Akten der Geheimen Registratur und die des Gesamtministeriums (ehemals Best. 131).

Bestandsgeschichte

Best. 130 Oldenburgisches Staatsministerium/Gesamtministerium
Zeit: 1830-1969
Umfang: 28,4 lfd. m; 854 Verzeichnungseinheiten
Erschließung: Archivdatenbank/Internet
Lagerungsbestand: auch Best. 131

Der Bestand ist eine Sammlung von "Secreta" aus anderen Ministerialregistraturen und Beamtennachlässen (siehe auch Nachlassbestände und Best. 35, Staatsverträge) und enthält außerdem Zivilstaatsdienerverzeichnisse, Personalsachen, landesherrliche Testamente, Sukzessionssachen, Verfassung des Norddeutschen Bundes und des Deutschen Reiches, Politiksachen, die Anlegung des preußischen Kriegshafens an der Jade, Aldenburg-Bentincksche Angelegenheiten, einzelne Militaria, allgemeine Landesverwaltung, insbesondere dabei Personalveränderungen, Gehaltszulagen und Beförderungen, Presse, Propaganda, Hoheitssachen, Landesverfassung und Landtagssachen sowie Chiffre-Bücher.
In der Registratur des Gesamtministerium waren neben den Geheimsachen alle Vorgänge abzulegen, die nicht in die Zuständigkeit eines Ministerialdepartements gehörten und vor das Gesamtministerium zu bringen waren. In Artikel 16 des Organisationsgesetzes von 1868 und in § 1 der Geschäftsordnung für das Staatsministerium waren alle Gegenstände aufgeführt, für die das Gesamtministerium zuständig war. Nach § 3 des zunächst provisorischen Geschäftsreglements für die Registratur vom 12. März 1869 vertrat der die Registratur des Gesamtministeriums und die Geheime Registratur verwaltende Beamte gleichzeitig die Ministerialkanzlei und war für die ihm nicht unterstellten
Beamten der Departementsregistraturen weisungsbefugt. Sobald Zuständigkeiten von dem Gesamtministerium weg zu einem Ministerialdepartement gelegt wurden, sind in der Regel auch die dazugehörigen Akten der betreffenden
Ministerialregistratur zugewiesen worden. In der Geschäftsordnung für das Staatsministerium vom 17. Juli 1919 sind in § 1 die

Zuständigkeiten des Gesamtministeriums den veränderten Verhältnissen entsprechend neu kodifiziert worden.

Inhalt: Verfassung 1858-1946 (98); Gesetzgebung und Behördenorganisation 1855-1961 (58); Personalangelegenheiten und Behördenausstattung 1830-1969 (280); Ordenssachen 1859-1944 (117); Organisation und Gebäude 1864-1967 (50); Personalangelegenheiten 1860-1951 (25); Finanzielle Angelegenheiten 1859-1948
(61); Zeitschriften 1869-1953 (39); Verwaltungsgerichtsbarkeit 1906-1954 (20); Militärregierung und Entnazifizierung 1945-1956; Geheime Registratur, vor allem Personalsachen 1855-1917 (49).

Literatur:
Walther Schücking, Das Staatsrecht des Großherzogtums Oldenburg, Tübingen 1911, S. 110 ff.; Kurt Hartong, Beiträge zur Geschichte des Oldenburgischen Staatsrechts, Oldenburg 1958, S. 103 ff.

Verwandte Bestände:
Best. 30-32 (Kabinettsregistraturen); Best. 132-137

(Einzelministerien)

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Herzogtum/Landesteil Oldenburg

Zeit von

1864

Zeit bis

1937

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

210

Georeferenzierung

Bezeichnung

Landesteil/Verwaltungsbezirk Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von

1937

Zeit bis

1972

Objekt_ID

5022022

Ebenen_ID

10

Georeferenzierung

Bezeichnung

Landesteil/ Verwaltungsbezirk Oldenburg

Zeit von

1937

Zeit bis

1974

Objekt_ID

217280

Ebenen_ID

10

Georeferenzierung

Bezeichnung

Herzogtum/Landesteil Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von

1864

Zeit bis

1937

Objekt_ID

3

Ebenen_ID

210

Georeferenzierung

Bezeichnung

Herzogtum Oldenburg

Zeit von

1853

Zeit bis

1864

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

2910

Georeferenzierung

Bezeichnung

Herzogtum Oldenburg Teil Wangerooge

Zeit von

1853

Zeit bis

1864

Objekt_ID

2

Ebenen_ID

2910