NLA AU Dep. 97

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

MTV Aurich 1862 e.V.

Laufzeit

1861-2007

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Der Männerturnverein Aurich von 1862 e.V., einer der ältesten und größten Sportvereine Niedersachsens, hinterlegte das erhaltene ältere Schriftgut und sein Bildarchiv.

Bestandsgeschichte

VORWORT


1. Der Verein:
Der Gründungstag des MTV Aurich wurde auf den 17. Mai 1862 festgelegt. Nach Turnvater Jahn, Initiator der deutschen Turnbewegung, fand das Turnen auch beim MTV große Zustimmung. Die Turner tummelten sich u.a. in Scheunen (Junkmann) oder in der am Pferdemarkt errichteten Longierhalle. Als sich die freiwillige Turnerfeuerwehr 1885 in Aurich bildete, schnellte die Mitgliederzahl im MTV in die Höhe. Die ersten Erfolge bei Turnfesten und Wettkämpfen stellten sich dann auch ein. 1913 erfolgte die Einweihung der ersten Auricher Turnhalle am Zingel.

Im Ersten Weltkrieg wurde die Turnhalle zum Lazarett. Nach dem Krieg übernahm der MTV die Badeanstalt am Hafen. Bald suchten viele Jugendliche das Bad auf, wo sie unter der Leitung des damaligen Jugendwarts Ludwig Everts täglich übten. Im Nationalsozialismus mussten sich der Auricher Schwimmklub, die Sportvereinigung Aurich und der MTV zum TuS Aurich zusammenschliessen. Heinrich Held wurde Vereinsführer. In dieser Zeit führte der Riegenführer Ludwig Everts die "Donnerstags-Riege" (später Ludwig Everts-Riege), die hauptsächlich aus Bauräten und Beamten bestand. Die Turnübungen wechselten sich u.a. mit Faustall, Laufen und Kugelstoßen ab. Auch unternahm die Riege Vergnügungsfahrten nach Juist und Langeoog, die in die Annalen des MTV eingegangen sind. Ob auch jüdische Mitglieder aus Aurich Mitglied im TuS waren, lässt sich nicht mehr nachweisen. Der Turnerbund wurde nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten für "judenfrei" erklärt.

Das Vereinsleben kam im 2. Weltkrieg zum Erliegen. Viele Mitglieder kehrten nicht mehr zurück. Unter dem Vorsitzenden Ferdinand Abegg wurden die alten Vereine SpVg, MTV und Schwimmklub (1960 in den MTV) zurückgegliedert. Neue Sportarten wie Tischtennis und Badminton hielten Einzug. Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums richtete der MTV 1962 ein Bezirksturnfest in

Aurich aus. 1968 wurde mit großem finanziellen Aufwand eine neue Zingelturnhalle gebaut. Fleißiger Spendensammler war hierbei der damalige Schatzmeister und Geschäftsführer Hermann Kreiner. Zur Einrichtung eines Jugendausschusses kam es unter dem Vorsitzenden Helmut Bockstiegel, in dem die Interessen und Bedürfnisse der Jugendliche gesammelt, hinterfragt und überprüft wurden.

1985 wird der Realschullehrer Wilfried Theessen Vorsitzender. Die Gründung von Sportabteilungen wie Radsport, Ju-Jutsu oder Bowling wurden aufgestellt. Auch in der Turnabteilung gesellten sich zu neue Gruppen hinzu, wie z.B. die Einführung von Coronasport (für Herzpatienten). Vereinsjubiläen und Vereinsfeste wechselten sich ständig ab, wobei das 90-jährige Bestehen der Zingelhalle im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand. Aber auch Sorgen machten sich in den nächsten Jahren breit, da aufgrund der vielfältigen Freizeitmöglichkeiten der Jugendlichen und der Ganztagsschulen die Mitgliederzahlen nach unten schnellten.

Da die Nachfrage an Gesundheitssporarten in den letzten Jahren zunimmt und der Verein aus allen Nähten platzt, hat der MTV unweit seines Stammsitzes in der Zingelstraße ein zweites Domizil in der Fritz-Reuter-Straße gekauft. Rechtzeitig zum 150-jährigen Vereinsjubiläum 2012 sollen dort Räume für Gesundheitssport und Gerätetraining genutzt werden.



Literatur:
125 Jahre (1862-1987) Jubiläumsfestschrift MTV Aurich von 1862 e. V.
Festschrift zum 90jährigen Bestehen des MTV Aurich von 1862
Jubiläumsschrift zum 100jährigen Bestehen des Männer-Turn- Verein Aurich von 1862 e. V. : in Verbindung mit dem Ostfriesischen Bezirksturnfest
Theesen, Wilfried: 135 Jahre MTV Aurich von 1862 e. V.; in: MTV-Blattje : Verein für Wettkampf-, Freizeit- und Gesundheitssport / hrsg. vom Männer-Turn-Verein Aurich von 1862 e.V. ; 13(1997)24. - S.3-5
Statuten des Männer-Turn-Vereins,

einschließlich der freiwilligen Turnerfeuerwehr zu Esens


2. Der Bestand:
Am 24. Juni 1996 übergab der MTV Aurich von 1862 e.V. die ersten seiner historischen Vereinsunterlagen (Protokollbände etc.) zur Aufbewahrung und Archivierung.
Die zu den Mitgliederversammlungen vorgelegten Jahresberichte, die dem Staatsarchiv einen Monat vorher überlassen worden sind, sind ab dem Jahr 1975 (114. Jahr des Bestehens) überliefert. Sie befinden sich in der Dienstbibliothek unter der Signatur M 10/117.

Da die Namen zu den Fotos nicht mehr zugeordnet werden konnten, wurden sie separat in die Verzeichnung aufgenommen. Siehe hierzu Signatur Nr. 236-238 und Nr. 255.

Die Unterlagen wurden von Herrn Steinbömer verzeichnet und magazinfertig bearbeitet.

Aurich, November 2011
Freerk-Ludwig

Steinbömer






















Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Aurich, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

10849

Ebenen_ID

1