NLA HA S 20

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Siegelstempelsammlung

Laufzeit 

1729-2008

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Siegelstempelsammlung
Findmittel: EDV-Findbuch 2011

Bestandsgeschichte 

I. Bestandsgeschichte

Das Hauptstaatsarchiv Hannover besitzt eine Sammlung von Siegelstempeln, gegliedert in drei Gruppen:
A) Herzogtum bzw. Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg, Königreich Hannover,
B) Preußische Provinz Hannover,
C) Land Niedersachsen.
Die drei Gruppen sind nach einzelnen Zweigen der Verwaltung unterteilt.

Die Sammlung zeigt, dass vor dem Zweiten Weltkrieg viele - wenn auch längst nicht alle - der an das Hauptstaatsarchiv Hannover abgabepflichtigen Dienststellen ihre nicht mehr benutzten Dienstsiegel dem Hauptstaatsarchiv übergeben haben. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, daß die vorhandenen Siegelstempel nur den Rest einer früher größeren Sammlung darstellen, von der 1943 viele Stücke verbrannten. Manche Stempel und Gutschaften, die man eigentlich im Hauptstaatsarchiv erwarten sollte, dürften sich in Museen befinden (vgl. z.B. die Siegelstempelsammlung im Kestner-Museum zu Hannover). Nach dem Zweiten Weltkrieg sind noch kaum Siegelstempel an das Hauptstaatsarchiv abgegeben worden. Abdrücke der vorhandenen Petschaften und Stempel sind in die Sammlung von Siegellackabdrücken des Hauptstaatsarchivs (S 15) aufgenommen worden. Die mit weißer Tusche signierten Stempel und Petschaften befinden sich in einem Stahlschrank mit 10 Fächern im Flur von Galerie V West (gegenüber den Zimmern 527 u. 528). Bei jedem Stempel liegt ein mit der Signatur des jeweiligen Stempels versehener, auf Pappe aufgeklebter Siegellackabdruck.

Hannover, im Sommer 1960
gez. König

Am 21.11.1977 wurden von der Regierung Hildesheim 11 Siegelstempel und ein Namensstempel abgegeben (Zeit: Preuß. Provinz Hannover vor 1933, 1933-1945, Anfangsjahre des Landes Niedersachsen). (Akz-Nr. 75/77; Spez. E 1510 Hild., Bd. III, 2072/77)

Pattensen, 12. Dezember 1988
gez. Dr. Christoph Gieschen


Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die

archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im September 2011



II. Benutzungsanweisung

a) Benutzungsbedingungen
Die Siegelstempelsammlung des Hauptstaatsarchivs steht den Archivbenutzern im Rahmen der allgemeinen Benutzungsbestimmungen durchaus zur Verfügung, doch sollte in der Regel der Referent der Siegelsammlungen verständigt werden.

b) Zitierweise
Die Signatur der Siegelstempel setzt sich zusammen aus der Bestandsbezeichnung (S 20), den Buchstaben der drei Gruppen A, B oder C und der laufenden Nummer. Die Bestellsignatur lautet zum Beispiel: S 20 A Nr. 1

Auf den Siegelstempeln selbst ist nur der Gruppenbuchstabe (A, B oder C) und die laufende Nummer mit weißer Tusche vermerkt

worden.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet