NLA HA Kleine Erwerbungen

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Kleine Erwerbungen

Laufzeit 

986-2009

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Archivalienübereignungen geringen Umfangs von Institutionen und Privatpersonen an das Hauptstaatsarchiv: Urkunden und Akten zur Familien-, Hof-, Orts- und Landesgeschichte des Archivsprengels, darunter genealogische Sammlung v. Mandelsloh, Sammlung Hugo Remmert betr. Amt bzw. Gemeinde Ilten, Familienakten Ebeling, Korrespondenz Lothar Werner, Abgaben des Museums Göttingen und des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg
Findmittel: EDV-Findbuch 2013
Umfang: 42,3 lfdm

Bestandsgeschichte 

Die "Kleinen Erwerbungen" bilden einen Auffangbestand für Archivalienübereignungen geringen Umfangs von Privaten an das Hauptstaatsarchiv. Inhaltlich besteht dieser Mischbestand aus Urkunden und Akten, deren Abschriften oder Auszüge (-mitunter von ehemaligen vor der Zerstörung von 1943 im Staatsarchiv Hannover befindlichen Archivalien-) zur Familien-, Hof-, Orts- und Landesgeschichte des Archivsprengels. Der Bestand ist daher in erster Linie für diejenigen interessant, die ergänzendes Material zur Heimat-, Orts- und Familiengeschichte
suchen. Aber auch kleinere Überlieferungen von Vereinen, Politikern und Verwaltungsfachleuten sind zu finden.
Der ursprünglichen Unterteilung des Bestandes in Generalia und Spezialia folgt heute die Trennung in die
Gruppen A (Akten) und B (Urkunden).

Durch eine EDV-technisch notwendig gewordene Neugliederung des Bestandes ist schließlich Ende 1999 erstmals
eine systematische Ordnung nach den Hauptgruppen Urkunden, Akten, Sammlungen vorgenommen worden. Darüber hinaus wurde auch versucht, eine schärfere Abgrenzung zu den ähnlich strukturierten Beständen der Abteilung VVP (Vereinigungen, Verbände, Parteien), MS (Manuskripte) und der staatlichen Verwaltung (hier zumeist
zu den Amtsaktenbeständen) vorzunehmen.


B e s t a n d s g e s c h i c h t e

Bei einer Überprüfung des Bestandes durch Herrn Dr. Rautenberg im Jahre 1960 waren von den vor dem 2. Weltkrieg verzeichneten Erwerbungen (A 1 - A 9) die Nummern 1, 6 und 7 nicht mehr nachweisbar. Sie müssen als Kriegsverluste angesehen werden. Die übrigen Nummern sind zu anderen Beständen gelegt worden:

A 1 von Mandelslohsches Familienarchiv zu Ribbesbüttel
(angeblich 1943 verbrannt; vgl. aber A 42)
A 2 Familie von Schulte, 11 Nummern
(jetzt: StA Stade)
A 3 Essenroder Lehnsbriefe, 45 Nummern
(jetzt: Celle Or. 101)
A 4 von Bülowsches Familienarchiv zu

Abbensen,
19 Nummern (jetzt: Celle Or. 102)
A 5 Geschenk des Herrn Neddermeyer, 33 Nummern
(jetzt: Kl. Erw. B 1)
A 6 Materialien zur Geschichte der Familie Hüpede
(angeblich 1943 verbrannt; vgl. aber A 54)
A 7 von Lathausensche - (von Oldershausensche Lehnbriefe (1943 verbrannt)
A 8 von Hugo, 47 Nummern (jetzt: Cal. Or. 93)
A 9 Nachlaß des Genealogen Konstantin von Arnswaldt
(jetzt: Hann. 301, 3 u. 4)

Im Zuge der Revision von 1981/82 begann die Zählung der Gruppe A also mit der Signatur A 10.
Im April 1996 wurde das Findbuch zum Bestand "Kleine Erwerbungen" aktualisiert. Es handelte sich um eine
Fortschreibung des Findbuches und Anpassung an den jetzigen Stand, nicht aber um eine Überarbeitung der
Ordnung des Bestandes. Neu in das Findbuch aufgenommen wurden die Nummern A 100 - A 115.
Die bisherige Nr. A 106 (Lebenserinnerungen des Walter Wackwitz) wurde im Oktober 1991 an die
Sächsische Landesbibliothek Dresden abgegeben. Nr. A 110 ist im November 1991 an das Staatsarchiv
Bremen abgegeben worden. Der Bestand A 110 (Gemeinde Fredelsloh) wurde bis auf die Nr. 19 später zuständigkeitshalber an das Landeskirchliche Archiv Hannover abgegeben.
Im Zuge einer Bestandsbereinigung wurden 1997 mehrere Bestände abgegeben:
A 17 (Ilfelder Gemeinderechnungen) an das Landeshauptarchiv Magdeburg,
A 69 (Nachlaß Flachsbart)
an das Landeshauptarchiv Schwerin,
A 28 (Frauenverein Hannover),
A 37 (Volksschauspiele-Lutherspiele),
A 52 (Bau der Marienkirche Hannover),
A 63 (Akten des Kaufmanns Karl Müller, Hannover)
A 64 (Vereinsbuch des Kegelklubs 'Portugal' Hannover)
an das Stadtarchiv Hannover.
A 110 (Landeskirchliches Archiv Hannover)
Die Bestände A 119-121 wurden neu aufgenommen.

Durch die Neugliederung des Bestandes Ende 1999 sind einige Erwerbungen ausgegliedert worden, die hier der
Übersicht

halber mit ihren neuen Zuordnungen aufgeführt werden sollen.
A 10 Handakten des Geometers Holscher
(jetzt Hann 80 Lüneburg I, Nr. 635/3)
A 13 Akten der Saline Heyersum
(zu Hann 52 XIV, Departement Oker, Nr. 2617)
A 16 Schulakten von Pennigsehl
(zu Hann 74 Nienburg Nr. 1597 bzw. Hann 180
Hannover Nr. 442/12 und 442/13)
A 21 Akten der Domäne Blumenau
(zu Hann. 180 Hannover Nr. 9967)
A 22 Gut Wiede, Krs. Nienburg/Weser
(zu Hann. 74 Nienburg Nr. 1041)
A 23 Akten aus dem Gemeindearchiv Nienstedt, Amt
Freudenberg (Hann. 300, 6)
A 31 Materialsammlung über den Nordwald
(MS EE Nr. 060)
A 33 Aufzeichnungen des Friedrich Wulf in Uslar
(MS C Nr. 036)
A 36 Grafschaften Hoya und Diepholz, Verschiedenes
(vereinigt mit A 81)
A 38/1 Archivalien aus Isernhagen
(zu Hann. 72 Burgwedel, Ehestiftungen zu Jahr-
gängen)
A 38/2 Reverend Mr. Hermann Douglas
(zu Dep. 103 XVIII)
A 41 Nachlaß Adolf Hoffmann, Hannover
(MS AA Nr. 05)
A 45 Urkundenabschriften betr. Klein Wöltingerode
(MS EE Nr. 061)
A 46 Akten der Realgemeinde Bonaforth
(MS EE Nr. 062)
A 49 Familiengeschichte Schwencke
(MS N Nr. 037)
A 55 Ausarbeitung von Richard Hartlib, Fallingbostel
(MS EE Nr. 063)
A 56 Aufzeichnungen über den Mexikanischen Bürger=
krieg (MS O Nr. 005)
A 58 Familie Wiekenberg im Raum Burgwedel
(MS N Nr. 038)
A 59 Hauptgenossenschaft eGmbH in Hannover
(Dienstbibliothek)
A 61 Materialsammlung zum Urkundenbuch Wagenfeld,
Gfs. Diepholz (MS G Nr. 023)
A 62 Höfesachen in Legenhausen, Amt Syke
(MS EE NR. 064)
A 67 Bauerschaft Bonstorf
(MS EE Nr. 065)
A 73 Die Oertzebrücke zu Hermannsburg
(Dienstbibliothek)
A 74 Weiderechtsstreit im Gericht Ohsen

(zu Hann. 74 Hameln Nr. 1000/1)
A 79 Landestheater Niedersachsen-Mitte
(VVP 49)
A 84 Aufzeichnung zur Geschichte der Familie Beitzen
im Raum Hildesheim (MS F Nr. 032)
A 86 Materialsammlung zur Höfe- und Familiengeschichte
Klein-Flöthe (MS EE NR. 066)
A 90 Besprechungsformeln und Rezepte
(MS AA Nr. 06)
A 92 Urkundenbuch der Familie von Ilten
(MS N Nr. 039)
A 94 Heimatchronik Leese
(MS G Nr. 024)
A 96 Kirchen- und Schulangelegenheiten im Amt Uslar
(zu Hann. 74 Uslar Nr. 1422/1 bzw. Hann. 174
Northeim Nr. 205/1)
A 98 Gemeindefreier Bezirk Osterheide
(MS EE Nr. 067)
A 99 Beiträge zur Geschichte der Buddensiek/Boden-
siek-Sippen
(MS N Nr. 040)
A 101 Höfeakten der Familie Schrieber, Nienburg
(zu Dep. 107 Nr. 619/1)
A 110 Gemeinde Fredelsloh
(Hann. 300, 7)
A 117 Archivinventar v. Linsingen
(MS BB Nr. 025)
A 119 Hausbuch der Familie Beermann
(MS G Nr. 025)

Außerdem wurde die Bestände
A 85 (Manuskripte betr. das Bistum Verden)
an das Staatsarchiv Stade,
A 78 (Material zur Ortsgeschichte Amelinghausen)
an das Gemeindearchiv Amelinghausen,
A 65 (Nachlaß Dipl. ing. F. Lohr) und
A 88 (Nachlaß Professor Fischer)
an das Universitätsarchiv Hannover abgegeben.

Neubelegt wurden die nicht mehr belegten Nummern
A 1 (Handakten Bernd Dietmar Scheer, vorher VVP 29)
A 2 (Handakten Helmut Hass, vorher VVP 34)
A 3 (Handakten Dr. Egon Pralle, vorher VVP 35)
A 4 (Handakten Dr. Hans Mühlenfeldt, vorher VVP 41)
A 6 (Handakten Gertrud Winkelvoß, vorher VVP 43)
A 7 (Handakte Rolf Schneider, vorher VVP 47)
A 9 (Handakten Dr. Walter Seelmann-Eggebert, vorher
VVP 63)
A 10 (Handakte Plikat, vorher VVP 67)
A 17 (Sammlung Achim Gercke, vorher VVP 69) und
A 28 (Sammlung v. Mandelsloh, vorher Hann.

301,12).

Neuverzeichnet wurden die Bestände
A 12 (Handakte Wolfgang Motzkau)
A 114 (Verein der Offiziere des ehemaligen Feldartil=
lerie-Regiments von Scharnhorst (1. Hannover=
sches) Nr. 10 e.V.
A 122 (Nachlaß Korporal Springe) und
A 123 (Lehrerverein Burgwedel) und
A 124 (Notgemeinschaft Zonengeschädigter in Niedersachsen).

Einige der neueren Aktenbestände unterliegen noch einer Sperrfrist (derzeit die Bestände A 7, 12, 79, 89, 107,
124 und 128), so dass ein internes Findbuch erstellt werden musste.

Hannover, im Januar 2000
Thomas Bardelle


Zu Acc. 2012/036
Der Schulrat Heinrich Laue wurde 1909 in Finkenwerder geboren. Er wurde um 1923 Mittelschulrektor und befasste sich Zeit seines Lebens mit dem Schulwesen und den Möglichkeiten der Verbesserung des Unterrichts. Er bat um die Aufnahme in den Schulaufsichtsdienst, nahm an zahlreichen Fortbildungen und Tagungen teil und verfasste eine Reihe von Publikationen zum Schulwesen. Außerdem war er Mitglied in verschiedenen schulischen Vereinen und Verbänden.

Der Bestand ist 2012 von Wolfenbüttel nach Hannover abgegeben worden. Zu getroffenen Regelungen bezüglich des Bestands ist nichts bekannt. Es wurde nachträglich etwa die Hälfte der Unterlagen kassiert.

Hannover, im März 2012
gez. Imke Riechey

Zu Acc. 2012/073
Die Akzession enthält Dokumente aus der Registratur des Vorstands des Gewerbevereins für das Königreich Hannover (u.a. Schriftwechsel mit anderen Gewerbevereinen, Satzungsangelegenheiten, Schriftwechsel zum Austausch von Zeitschriften mit anderen Gewerbevereinen). Die einzelnen Dokumente sind nach archivschen Kriterien unter dem Gliederungspunkt 02.06.09 erschlossen worden.

Hannover, im Juni 2012
gez. Petra Diestelmann

Zu Acc. 2013/037
Hierbei handelt es sich um 4 Akten, die zu dem ansonsten v.a. aus Bauplänen und einigen Fotos bestehenden Nachlass desArchitekten Carl Bauer gehören und die im März und im Juni 2013 von dessen Sohn, Roland Bauer, an das HSTAH abgegeben worden sind. Der Bestand: Nachlass Carl Bauer befindet sich in der Kartenabteilung und ist bei den Kartenbeständen verzeichnet und nachgewiesen.

Zu Acc. 2013/066
In Ergänzung zum Nachlass Carl Bauer wurden 3 Akten von dem Landesbaurat Carl Bauer senior, dem Vater des Architekten Carl Bauer jun. unter dieser Akzession hinzugefügt.

Hannover, im April und Juni 2013
gez. Christiane Drewes

Zu Acc. 2013/067 Nr. 1-3
Es handelt sich um Bruchstücke des Nachlasses des Rittergutsbesitzers Karl Freiherr von der Wense zu Eldingen-Bargfeld (1860-1932), der u.a. als Landschaftsrat der Ritterschaft des Fürstentums Lüneburg und Bevollmächtigter der Provinz Hannover im Reichsrat wirkte. Die Archivalien gelangten im April 2013 durch Schenkung des Dr. Karl-Wilhelm Freiherrn von Wintzingerode-Knorr, Wolfsburg, ins Hauptstaatsarchiv, und stammen vermutlich aus dem Nachlass seiner Mutter Friederike von der Wense, der Tochter des Nachlassgebers. Weitere Unterlagen finden sich in Dep. 37 S sowie in Dep. 143.

Hannover, im Juni 2013
gez. S. Thalmann

Acc. 2018/56 Nr. 1
Ergänzende Abgabe zum Nachlass Carl Bauer senior (vgl. Acc. 2013/037 und Acc. 2013/066)
Hannover, im Mai 2018
gez. Christiane Drewes

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein