NLA HA V.V.P. 16

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Handakten Richard Voigt

Laufzeit 

1953-1966

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Korrespondenz, Entwürfe und andere Materialien zum Konkordat des Landes Niedersachsen mit der katholischen Kirche
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,9 lfdm

Bestandsgeschichte 

Der Bestand (Umfang 3 Fach) stammt aus dem Nachlass von Richard Voigt (1895-1970), der von 1948 bis 1955 und von 1959 bis zum 12. Juni 1963 Niedersächsischer Kultusminister war. Das Material ist dem Hauptstaatsachiv in Hannover im Oktober 1972 von Ministerialdirigent Wehrmeyer vom Niedersächsischen Sozialministerium als Geschenk ohne jegliche Auflage übereignet worden (vgl. GZ 269/73). Es unterliegt damit den allgemeinen Benutzungsbedingungen der niedersächsischen Staatsarchive.

Ministerialdirigent Wehrmeyer hat den Aktenkomplex im Jahre 1970 vom Sohn des verstorbenen Ministers, Prof. Peter Voigt an der Kunsthochschule Braunschweig, erhalten, da er seinerzeit persönlicher Referent des Nachlassbildners gewesen war und die Papiere vergleichsweise vertraulichen Charakter besaßen. Sehr viele Akten aus dem Ministernachlass händigte der Sohn Staatssekretär Wedemeyer im Niedersächsischen Kultusministerium aus, durch den das Material wiederum in diejenige Behörde zurückgelangte, die Richard Voigt lange Jahre mit allseitig anerkanntem Erfolg geleitet hatte.

Ein stärkeres persönliches Engagement des Niedersächsisches Kultusministers Voigt bei den Konkordatsverhandlungen wird durch handschriftliche Zusätze (siehe VVP 16 Nr. 5, Nr. 7, Nr. 8 und Nr. 10) deutlich.

Ein knappes Lebensbild Richard Voigts, Auszüge aus seinen Reden sowie einen Überblick über die Konkordatsverhandlungen bietet folgende Veröffentlichung: Kulturpolitische Initiativen in Niedersachsen. Richard Voigt gewidmet, Hannover 1965.

Parallelbestände im Haupstaatsarchiv Hannover:
VVP 15 (Handakten Dr. Ernst Gottfried Mahrenholz)
VVP 2 (Nachlass Dr. Helmut Bojunga)
VVP 10 (Handakten Dr. Konrad Müller)

Als weiteres Quellenmaterial ist der Nachlass Richard Voigt (1895-1970) im Archiv der Sozialen Demokratie, Bonn Bad Godesberg zu nennen.

Hannover, im Februar 1973
gez. Dr. Dieter Lent


Der

Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im September

2006

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Niedersachsen

Zeit von 

1946

Zeit bis 

1993

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

200