NLA HA V.V.P. 48

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Teilnachlass Erich Schellhaus

Laufzeit

1951-1968

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Reden als Minister für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte, Vorträge, Veröffentlichungen und andere Unterlagen zur Tätigkeit in Vertriebenenverbänden
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,6 lfdm

Bestandsgeschichte

Der Teilnachlaß von Erich Schellhaus (1911-1983) gibt
einen ausschnittartigen Einblick in seine Tätigkeiten
als niedersächsischer Minister für Vertriebene, Flücht-
linge und Kriegssachgeschädigte (1951-57 und 1959-63)
und als Funktionär in der Landsmannschaft Schlesien
bzw. im Bund der Vertriebenen. Aus seiner Ministertä-
tigkeit ist lediglich eine Sammlung von Reden überlie-
fert. Aus dem Bereich der Vertriebenenpolitik finden
sich verschiedene Vorträge, Veröffentlichungen und Gut-
achten, die sich vor allem mit der Frage des Selbstbe-
stimmungsrecht der Völker und des westdeutschen An-
spruchs auf die sogenannten Ostgebiete auseinanderset-
zen.
Ein anderer Teil des Nachlasses befindet sich in der
Konrad-Adenauer-Stiftung in Bonn.
Die Verzeichnung des Bestandes ist durch die Prakti-
kantin Anne Picard geleistet worden. Er ist ohne Ein-
schränkung benutzbar.

Hannover, im Juli 1998

Thomas

Bardelle

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet