NLA HA V.V.P. 6

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass Hinrich Wilhelm Kopf

Laufzeit

1945-1961

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Persönliches und Biografisches, Reden, Korrespondenz, verschiedene Unterlagen zu den Anfängen des Landes Niedersachsen und zur niedersächsischen Politik
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 3 lfdm

Bestandsgeschichte

Die in diesem Findbuch verzeichneten Akten aus dem Nachlass des am 21. Dezember 1961 verstorbenen Ministerpräsidenten Hinrich Wilhelm Kopf sind in sieben Einzelabgaben in das Hauptstaatsarchiv in Hannover gelangt.

Etwa 0,8 laufende Meter Akten wurden in den Jahren 1963 und 1964 von der Staatskanzlei abgegeben (vgl. Acc. 48/63, Acc. 53/63, Acc. 12/64 und Acc. 23/64, siehe auch Tgb.-Nr. 2255/63, 2550/63, 465/64 und 1519/64 in den Dienstakten Spez.E 130) und 1964 von dem damaligen Staatsarchivrat Dr. König in chronologischer Anordnung als Bestand VVP 1076 verzeichnet. Auf Weisung der Staatskanzlei war die Existenz des Nachlasses gegenüber Nichtbediensteten des Staatsarchivs zu verschweigen; er ist daher auch nicht in dem Mommsenschen Inventar der Nachlässe in den deutschen Archiven aufgeführt.

Zwei Einzelstücke kamen 1967 (vgl. VVP 6 Nr. 13, Acc. 42/67, siehe auch Tgb.-Nr. 1646/67 in den Dienstakteen Spez.E 2502 Hamburg) bzw. 1976 (vgl. VVP 6 Nr. 85) hinzu als Geschenk des Staatsarchivs Hamburg bzw. als Abgabe des Regierungspräsidenten in Hannover.

Ein größerer Zugang erfolgte schließlich im Dezember 1978, als 1,8 laufende Meter ehemals im Vorzimmer Kopf geführte Akten, die bis zum Regierungswechsel 1976 in der Staatskanzlei und danach im SPD-Haus in der Odenstraße gelegen hatten, in der Haupstaatsarchiv überführt werden konnten (vg. Acc. 2/79, siehe auch Tgb.-Nr. 1951/78 in Dienstakte Spez.E. 5).

Nach Verzeichnung dieses Zugangs wurde die chronologische Anordnung des alten Findbuchs aufgegeben und der Bestand systematisch gegliedert. Er erhielt bei der Neudurchnumerierung der VVP-Bestände im Jahre 1979 die Bezeichnung VVP 6.

Hannover, im Juli 1979
gez. Dr. Walter


Im Juni 2004 ist der kleine Bestand mit Hilfe von Praktikanten EDV-technisch erschlossen worden.

Hannover, im Juni

2004

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Niedersachsen

Zeit von

1946

Zeit bis

1993

Objekt_ID

1

Ebenen_ID

200