NLA HA V.V.P. 80

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nds. Landfrauenverband Hannover e.V. Geschäftsstelle

Laufzeit

1946-1999

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Protokolle und Organisationsunterlagen, Korrespondenz, Sitzungsprotokolle aus der Gründungsphase, 25- und 50-Jahr-Feier
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 1,5 lfdm

Bestandsgeschichte

Im Jahr 1998 feierte der Niedersächsische Landfrauen-
verband (NLV) e.V. sein 50jähriges Jubiläum. Anläßlich
dieses Jubiläums nahm der U. Kontakt mit der derzei-
tigen Geschäftsführerin des Vereins Maria Vogel auf,
um eine mögliche Abgabe des Altschriftgutes zu be-
sprechen.
Der Niedersächsische Landfrauenverband war in Anknüp-
fung an die ältere Tradition der landwirtschaftlichen
Hausfrauenvereine (LHV), die 1934 in den Reichsnähr-
stand überführt worden waren, am 07. August 1948 als
Interessenvertretung der Landfrauen gegründet worden.
Zu diesem Zeitpunkt gab es in Niedersachsen 70 Land-
frauenvereine mit einer Mitgliederzahl von rund 5.000
Landfrauen, die bereits kurz nach dem Krieg wiederer-
standen waren. Die Anzahl der Vereine und ihrer Mit-
glieder stieg bis Mitte der 50er Jahre zunächst sprung-
haft, daraufhin eher langsam und kontinuierlich weiter
an. Die Landfrauenverein schlossen sich z. T. in Kreis-
verbänden zusammen.
Aufgabe dieser Vereine war zunächst die Überwindung
der schwierigen Nachkriegsverhältnisse mit dem Ziel
einer Deckung der Grundbedürfnisse und einer Verbesse-
rung der hygienischen Verhältnisse auf dem Land. Seit-
dem stehen allgemeinere Themen aus den Bereichen Bil-
dung, Erziehung, Kultur und Musik sowie Gesellschafts-,
Wirtschafts- und Agrarpolitik im Vordergrund der Ar-
beit. Die Weiterbildungsangebote werden in Zusammen-
arbeit mit den Fachschulen der Landwirtschaftskammer
entwickelt. Sie erfolgen im Rahmen von Vorträgen, Be-
sichtigungsfahrten und verstärkt durch Mitarbeit in
Arbeitskreisen. Im eher praxisorientierten Bereich
stand zunächst die Förderung der Landjugend, die Mit-
wirkung im Dorfentwicklungsprogramm und die Ausbildung
zur Dorfhelferin im Mittelpunkt der Tätigkeit. In den
letzten Jahren ist zunehmend die Ausbildung im Dienst-
leistungbereich (Altenpflege, Landtourismus,

Direktver-
marktung etc.) in den Vordergrund getreten. Außerdem
gehört die Hilfe in Notsituationen vor Ort sowie seit
den 80er Jahren auch für die Frauen in Entwicklungs-
ländern zu den Aufgaben der Landfrauenvereine. Gleich-
zeitig verringert sich allerdings der Anteil der Mit-
glieder, die in der Landwirtschaft tätig sind, deut-
lich.
Der NLV ist für die Koordinierung und Organisation der
überregionalen Arbeit im Sinne einer sozialen Absiche-
rung und beruflichen Weiterentwicklung der Frauen auf
dem Land zuständig. Seit 1989 ist die Geschäftsführung
von der Zentrale der Landwirtschaftskammer Hannover
getrennt. Der Verband wird jetzt als eigenständiger
Verein geführt.
Die Akten verdeutlichen recht detailliert die Grün-
dungsphase des Verbandes, die Tätigkeit der Mitglie-
derversammlung und des Vorstandes sowie dessen Zusam-
menarbeit mit den einzelnen Vereinen und Kreisverbänden
von der Gründung bis zu Beginn der 90er Jahre. Darüber
hinaus können die Festschriften und Jubiläumsveranstal-
tungen die Selbstdarstellung und -reflexion der Land-
frauen anschaulich machen.
Der Bestand ist frei benutzbar. Die zunächst noch in
Aussicht gestellten und einer besonderen Schutzfrist
unterliegenden Interviews mit Landfrauen, die anläß-
lich des 50jährigen Jubiläums erstellt worden sind,
werden vorläufig noch vom NLV einbehalten.

Hannover, im September 1999

Thomas

Bardelle

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Hannover, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

2369

Ebenen_ID

1