NLA HA Dep. 8

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Stadt Bockenem - Urkunden

Laufzeit 

1358-1724

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Urkunden der Stadt Bockenem (verbliebender Rest des Brandes von 1847)
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 34 Nrn.

Bestandsgeschichte 

Das 1131 erstmals erwähnte Dorf Bockenem erhielt 1300 Stadrecht von den Grafen von Wohldenberg. Nach dem Übergang an das Bistum Hildesheim (1314) entstand eine gitterförmige Stadtanlage mit Rathaus, Wall, Graben und Landwehr als Mittelpunkt des fruchtbaren Ambergaus. Doch wuchs Bockenem nie über den Rahmen einer kleinen Landstadt hinaus. Zahlreiche Brände, insbesondere zwischen 1831 und 1847, nahmen der Stadt ihr mittelalterliches Gesicht. Der größte Brand vernichtete 1847 mit dem Rathaus auch das städische Archiv, ausgenommen drei Stadtbücher des 16. Jahrhunderts, die nach 1843 verschwanden und 1887 von der Stadt wieder angekauft wurden.

Die wenigen 1847 geretteten Urkunden sind vom Magistrat dem Staatsarchiv in Hannover als Depositum übergeben worden; und zwar am 25. Februar 1879 zunächst 15 und als Nachtrag am 3. August 1879 19 weitere auf das Siechenhaus bezügliche Stücke. Der dazu abgeschlossene Depositalvertrag datiert vom 17. Mai 1879. Die 1879 von Richard Doebner angefertigten Regesten sind 1943 verbrannt, die Urkunden selbst haben bei dem Hochwasser im Februar 1946 z.T. erheblich gelitten.

Die vorliegenden Regesten hat stud. phil. Plawitzki während der Semesterferien im September 1963 angefertigt. Bei dieser Gelegenheit sind die Urkunden in neue Taschen gelegt worden.

Eine ungewöhnlich reichhaltige Urkundenüberlieferung zur Geschichte der mittelalterlichen Kirchen in Bockenem bewahrt das dortige Pfarrarchiv auf (vgl. FA 83 Bockenem I).

Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes im Oktober 2006 in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Literatur:
Friedrich Buchholz, Geschichte von Bockenem: Mit einem Urkundenbuche, einem Plane der Stadt, einer Stammtafel der Grafen von Wohldenberg und einer Abbildung der Siegel derselben, Hildesheim 1843

Ursula-Barbara Dittrich, Urkundenbuch

der Stadt Bockenem (1275-1539), Hannover 2000

Hannover, im Oktober 2006
gez. Dr. Claudia

Kauertz

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet