NLA HA Nds. 768 Sulingen

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Gerichtsgefängnis Sulingen nach 1945

Laufzeit 

1876-1991

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die bei den Amts- und Landgerichten bestehenden und für die jeweiligen Gerichtsbezirke zuständigen Gerichtsgefängnisse weitgehend beibehalten und 1972 in Justizvollzugsanstalten (JVA) umbenannt. Das vormalige Gerichtsgefängnis Sulingen war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen worden.

Stand: Dezember 2015

Bestandsgeschichte 

In den vorliegenden Bestand Nds. 768 Sulingen sind bislang die beiden Ablieferungen Acc. 1986/91
und Acc. 1999/6 eingegangen. Erstere ist 1986 über das Staatsarchiv Stade in das damalige Hauptstaatsarchiv Hannover gekommen (siehe GZ 494/86), letztere ist eine Abgabe des Amtsgerichts Sulingen an das Hauptstaatsarchiv Hannover.

Stand: Dezember 2015

Enthält 

Verwaltungsakten, Gefangenenbücher, Gefangenenpersonalakten (Wochenendarrest)

Findmittel 

EDV-Findbuch 2015

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

0,6

Bearbeiter 

Dr. Christian Helbich (2015)

Benutzung 

Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landes Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 NArchG eingesehen werden.

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Sulingen, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

3603

Ebenen_ID 

1