NLA HA Nds. 407

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nds. Landesprüfungsamt für Lehrämter

Laufzeit

1983-1993

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Zum 1. Mai 1989 wurde das Nds. Landesprüfungsamt für Lehrämter (NLPA) als obere Landesbehörde gegründet, das die Aufgaben des bisherigen Pädagogischen Prüfungsamts für das Lehramt an Gymnasien übernahm. Ferner ist das Amt Nachfolgeeinrichtung des Wissenschaftlichen Landesprüfungsamtes für Lehrämter, des Wissenschaftlichen wie auch des Pädagogischen Prüfungsamts für das Lehramt an berufsbildenden Schulen.

Ziel war es, die Lehramtsprüfungen in einer Behörde zusammenzufassen. Der Übergang der Aufgaben der Bezirksregierungen in Hinsicht der Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, an Realschulen und an Sonderschulen erfolgte später. Das Landesprüfungsamt besaß Außenstellen in den Hochschulorten (Braunschweig, Göttingen, Hildesheim, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück und Vechta) und drei Prüfstellen.

Vor dem NLPA wurden folgende Prüfungen für ein Lehramt im Lande Niedersachsen abgelegt: erste und zweite Staatsprüfungen für die Lehrämter an Grund- und Hauptschulen, Realschulen, Sonderschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen.

Durch Beschluss der Niedersächsischen Landesregierung vom 20. Januar 2004 wurden das NLPA und das Nds. Landesinstitut für Schulentwicklung und Bildung (NLI) zum 31. Januar 2004 aufgelöst. Gleichzeitig ist entschieden worden, zum 1. Februar 2004 das Nds. Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS) zu errichten, das wesentliche Aufgaben der beiden aufgelösten Institutionen übernahm und die Lehreraus- mit der –fortbildung verzahnen sollte, um dadurch Einsparungen zu ermöglichen. Das neue Landesamt mit Sitz in Hildesheim unterhielt Außenstellen, die im wesentlichen denen des ehemaligen NLPA entsprachen.

Stand: Dezember 2004 (Überarbeitung Juni 2015)

Bestandsgeschichte

Der kleine Bestand besteht überwiegend aus Prüfungsakten (Hausarbeiten) von Prüflingen mit dem Anfangsbuchstaben D des Nachnamens.

Stand: Dezember 2004 (Überarbeitung Juni 2015)

Enthält

Prüfungsakten

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Zu Vorgängereinrichtungen vgl.:
- Bestand Nds. 405 (Wissenschaftliches Prüfungsamt für das Gewerbelehramt)
- Bestand Nds. 490 (Wissenschaftliches Prüfungsamt Göttingen)
- Bestand Nds. 491 (Pädagogisches Prüfungsamt für das Lehramt an Gymnasien)

Zur Nachfolgeeinrichtung vgl.:
- Bestand Nds. 406 (Nds. Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ); inkl. Vorgängerbehörden wie NiLS)

Daneben im NLA WO:
- 10 Nds (Niedersächsisches Landesprüfungsamt für Lehrämter, Außenstelle Braunschweig)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M.

0,6

Bearbeiter

Dr. Christian Helbich (2015)

Benutzung

Der Bestand ist aufgrund der Schutzfristen auf längere Zeit noch nicht benutzbar.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Hildesheim, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von

1

Zeit bis

1

Objekt_ID

4343

Ebenen_ID

1