NLA HA Nds. 362 Göttingen

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Gewerbeaufsichtsamt Göttingen (nach 1945)

Life span 

1893-1977

Fonds data

History of creator 

Vorbemerkung: Zur allgemeinen Geschichte der Gewerbeaufsicht und der Gewerbeaufsichtsämter siehe das Gruppenvorwort zum Tektonikpunkt "Gewerbeaufsichtsämter".

Das heutige Gewerbeaufsichtsamt Göttingen entstand 1894 als Gewerbeinspektion Northeim. 1902 wurde der Standort nach Göttingen verlegt, wo das Gewerbeaufsichtsamt (seit 1914) noch bis heute besteht. Wie die meisten anderen nds. Gewerbeaufsichtsämter erfuhr auch das Gewerbeaufsichtsamt Göttingen 1937 eine deutliche Vergrößerung seiner räumlichen Zuständigkeiten, als zahlreiche kleinere Ämter aufgelöst und ihre Gebiete den verbleibenden Standorten zugeschlagen wurden. 1942 umfasste die regionale Zuständigkeit des Gewerbeaufsichtsamts Göttingen die Kreise Göttingen Stadt, Göttingen Land, Duderstadt, Einbeck, Münden, Northeim, Osterode und Zellerfeld.

In den 1970er Jahren wurden einige dieser Kreise aufgelöst und zusammengelegt und die Zuständigkeit des Gewerbeaufsichtsamts Göttingen in der Folge angepasst. Seit 1977 ist es zuständig für die Stadt Göttingen sowie die Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode (seit dem 1. November 2016 Teil des Landkreises Göttingen). Einige Sonderaufgaben (siehe Gruppenvorwort) im Amtsbezirk des Gewerbeaufsichtsamts Göttingen werden vom Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig übernommen, wohingegen dem Gewerbeaufsichtsamt Göttingen zusätzlich die Heimarbeitsüberwachung für ganz Niedersachsen übertragen wurde.

Das Gewerbeaufsichtsamt Göttingen ist derzeit (Oktober 2016) in drei Abteilungen gegliedert. Die ersten beiden sind für unterschiedliche Branchen zuständig, letztere ist eine Querschnittsabteilung für die Verwaltung der Behörde. Von den 24 Außendienstmitarbeitern werden rund 20.000 Betriebe mit insgesamt 155.000 Beschäftigten betreut.

Stand: September 2015 (aktualisiert November 2016)

Custodial history 

Nach einem Zugang 1989 erfolgten in den 1990er Jahren drei weitere Zugänge. Darunter waren auch einige Betriebsakten, die zunächst vom Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig an das damalige Staatsarchiv Wolfenbüttel abgegeben wurden, welche von diesem wiederum an das damalige Hauptstaatsarchiv weitergeleitet wurden. Eine letzte Ablieferung erfolgte 2011. Die Auswahl der zu übernehmenden Sachakten erfolgte mit dem Ziel, den Aufgabenbereich der Behörde beispielhaft zu dokumentieren.

In den vorliegenden Bestand Nds. 362 Göttingen sind bislang vier Ablieferungen des Gewerbeaufsichtsamtes Göttingen eingegangen. Eine weitere Akzession (Acc. 173/97) wurde inzwischen aufgelöst und mit der Ablieferung Acc. 2011/039 verbunden.

Der kleine Bestand ist im Juli 2002 EDV-technisch erschlossen worden.

Für nach 1978 entstandenes Archivgut ist das Niedersächsische Landesarchiv Wolfenbüttel zuständig.

Stand: September 2015

Includes 

überwiegend Betriebsakten

Literature 

Siehe Gruppenvorwort

Homepage des Gewerbeaufsichtssamts Göttingen

See

Corresponding archival items 

Archivgut des Gewerbeaufsichtsamtes Göttingen aus der Zeit vor 1945 findet sich im Bestand Hann. 140 Göttingen im NLA Hannover.

Zu den nach 1978 entstandenen Unterlagen des Gewerbeaufsichtsamt Göttingen siehe den Bestand 1007 Nds im NLA Wolfenbüttel.

Further information (fonds)

Size in m 

1,9

Person in charge 

Dr. Christian Helbich (2015/2016)

Access 

Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landesarchiv Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.