NLA HA Hann. 174 Hannover II

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Landkreis/Landratsamt Linden (bis 1932)

Laufzeit

1720-1932

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Hoheit, Kreisverwaltung, Kommunalaufsicht, Steuern, Polizei, Feuerwehr, Wirtschaft, Land-, Forst-, Fischereiwirtschaft, Verkehr, Parteien, Vereine und Ausländer, Gesundheits- und Armenwesen, Kirche und Schule, Kriegsverwaltung, Kriegswirtschaft und -folgen, betreffend den Altkreis Linden
Findmittel: EDV-Findbuch 2013
Umfang: 28,0 lfdm

Hinweis: Die Akten sind teilweise durch Beschädigungen, Pilzbefall und Verunreinigungen geschädigt und können daher nur eingeschränkt zur Benutzung vorgelegt werden.

Bestandsgeschichte

I. Behördengeschichte

Zu den durch die Kreisordnung von 1884 geschaffenen und mit Wirkung vom 1. April 1885 ins Leben gerufenen Kreise gehörte der Kreis Linden. Er ist 1932 aufgelöst und mit dem Landkreis Hannover vereinigt worden.


II. Literaturhinweise


II. Bestandsgeschichte

Vermutlich über den neuen Landkreis Hannover sind während 1930er Jahre Akten in das Staatsarchiv Hannover gelangt. Einzelheiten bzw. Zugangsnummern konnten wegen der Kriegsverluste des Archivs nicht mehr ermittelt werden. Dieser Bestand verdient deswegen besondere Aufmerksamkeit, weil hier ausnahmsweise Kreisakten, die die kriegswirtschaftlichen Maßnahmen des Ersten Weltkrieges und der unmittelbaren Nachkriegszeit betreffen, überliefert worden sind.

Wie sich die Herren Prof. Schnath und Dr. Ulrich erinnern, hat sich das Staatsarchiv in Hannover in den 1930er Jahren mit dem Verbleib des kriegswirtschaftlichen Schriftgutes auf Kreisebene beschäftigt. Wegen der Gleichförmigkeit und Masse war an eine vollständige Übernahme von vornherein nicht zu denken. Daher wurde beschlossen, aus jedem Regierungsbezirk die Kriegsakten eines Kreises zu übernehmen. Wieweit diese Aktion vorangetrieben wurde, ist nicht mehr zu ermitteln. Im Augenblick enthält jedenfalls nur diese Abteilung derartiges Schriftgut in größerem Umfang.

Die Akten des Altkreises Linden lagen im Februar 1946 im Erdgeschoß des Ostflügels und sind daher vom Hochwasser erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Anschließend sind sie, als die alten Bestände aus den Auslagerungsstellen zurückkehrten, in den Bunker am Sahlkamp in Hannover ausgelagert worden und erst im Zuge des Umzuges nach Pattensen 1972 in das Hauptgebäude nach Hannover zurückgeführt worden. Diese Umlagerungen hatten den ursprünglichen Ordnungszustand erheblich durcheinandergebracht, die feuchte Bunkerluft hat die Erhaltung des Papiers nicht gerade

gefördert.

Im Hauptgebäude hat Dr. Scheel die Akten perlustriert, Dr. Ulrich 1976 verkartet. Anschließend ordnete der Unterzeichner die Karten. Dabei ergab sich, daß bei den allgemeinen Verwaltungsakten die Registraturordnung im großen und ganzen belassen werden konnte. Sie wurde lediglich vereinfacht. Die aus der Sicht des Registrators unerwartet ausufernde Flut der Kriegsakten hat schon die laufende Verwaltung nicht mehr bewältigen können, daher jüngere Akten einfach am Schluss des Bestandes nachgelegt. So blieb schließlich nichts übrig, als eine völlig neue Ordnung herzustellen, um Zusammengehöriges in eine Gruppe zu bringen. Da außerdem die Aktentitel wegen der Wasserschäden teilweise fast unleserlich sind, muß damit gerechnet werden, daß die Zusammenhänge nicht immer richtig erkannt worden sind. Da der Bestand ohnedies wenig benutzt werden dürfte, mag die hier geschaffene Ordnung ausreichen. Die wünschenswerte Restaurierung und Konservierung ist aus dem gleichen Grund nicht eben vordringlich.

Die Bestandssignatur Hann. 174 Hannover II ist mit Rücksicht darauf gewählt, daß in der Bestandsgliederung des Archivs nur die bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges bestehenden Kreise erscheinen sollten. Eine Verschmelzung mit dem Bestand des Altkreises Hannover-Land erschien allerdings wenig sinnvoll, zumal als Folge des Bombenkrieges Akten aus der Zeit des neuen Großkreises (vor 1945) bisher nicht aufgetaucht und kaum noch zu erwarten sind. Nach Verzeichnung der Abteilung I (Akten des Altkreises Hannover-Land) sollten beide Verzeichnisse zusammengebunden werden.

Hannover, im Juli 1976
gez. Dr. Manfred Hamann


Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im Februar

2013

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

teilweise verzeichnet