NLA HA Hann. 72 Uchte

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Amtsgericht Uchte

Laufzeit 

1705-1895

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Generalia, Hypothekenbücher, Hypothekenbücher, Generalinquisitionen, Untersuchungen, Kommissionen, Depositenwesen, Notare, Obligationen, Kontrakte, Friedensgericht, Zivilprozesse, Kriminalia, Vormundschaften, Konkurse, Syndikate, Liegenschaftsverzeichnisse, Ehestiftungen, Varia

Beschreibung 

Zur Verwaltungs- und Territorialgeschichte der einzelnen Ämter siehe Vorwort zum Bestand des Amtes Uchte (Hann. 74 Uchte)

Bestandsgeschichte 

Die Abgaben des Amtsgerichts Uchte mit den Akten des 17. und 18. Jahrhunderts sind bei der Brandkatastrophe im Oktober 1943 verbrannt. Es waren darunter u.a. Ehestiftungen und Kontraktenbücher zu finden.

Die nachstehend verzeichneten Akten, die zum größten Teil aus dem 19. Jahrhundert stammen, gelangten 1960 in das Hauptstaatsarchiv (vgl. Acc. 94/60) nach Hannover. Sie konnten längerer Zeit nicht benutzt werden, da als Orientierungshilfe lediglich das vom Amtsgericht Uchte aufgestellte Abgabeverzeichnis (vgl. Dienstakte Hann. 1/4, Spez. E 1564 Uchte, vol. I, Bestellsignatur: Nds. 71 Acc. 110/98 Nr. 721) zur Verfügung stand.

Der Archivbestand setzt sich zusammen aus den Registraturen des inzwischen aufgelösten Amtsgerichts Uchte (heute Stolzenau) und des bis zur hannoverschen Amts- und Verwaltungsreform im Jahre 1859 selbstständigen Amtsgerichts Diepenau, welches mit Uchte vereinigt wurde. Die Registraturtrennung wurde bei der Ordnung berücksichtigt und beibehalten. Die Registratur des Amtsgerichts Diepenau - Gruppe II/Klassifikation 02. - umfasst also nur den Zeitraum bis 1859, während in der des Amtsgerichts Uchte - I/Klassifikation 01. - sowohl Akten nur dieses Amtsgerichts als auch diejenigen, die nach der Vereinigung entstanden, zu suchen sind.

Im Jahre 2009 wurden vom Amtsgericht Stolzenau 2,1 lfd. Meter - vorwiegend Testamente - der ehemaligen Ämter bzw. Amtsgerichte Uchte und Diepenau abgegeben (vgl. Acc. 2009/034 und 2009/522), die unter der Signatur Hann. 72 Uchte Nr. 565 bis 918 in den Bestand eingeordnet wurden.

In den vorliegenden Archivbestand Hann. 72 Uchte sind bislang folgende Ablieferungen eingegangen:
Nr. 1-918

Stand: März 2009

Findmittel 

An den vorliegenden Archivbestand Hann. 72 Uchte schließt die Überlieferung des Amtsgerichts Uchte nach der Reichsjustizreform 1879 (Hann. 172 Uchte ) an. Bei der Abgrenzung zu diesem Archivbestand sind zeitliche Überschneidungen nicht zu vermeiden, so dass in entsprechenden Fällen auch die Findmittel zu diesem Archivbestand heranzuziehen sind.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

14,1

Bearbeiter 

Anna Boekhoff (1979)
Anna Ostendorff (2009)

Benutzung 

Archivgut kann im Niedersächsischen Landesarchiv Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

teilweise verzeichnet

Abgeschlossen: Nein

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amtsgericht Uchte

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1854

Objekt_ID 

8

Ebenen_ID 

950

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amtsgericht Uchte

Zeit von 

1854

Zeit bis 

1886

Objekt_ID 

1

Ebenen_ID 

2850

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Amtsgericht Diepenau

Zeit von 

1852

Zeit bis 

1854

Objekt_ID 

7

Ebenen_ID 

950