NLA HA Hann. 72 Burgwedel

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Burgwedel

Laufzeit

1558-1899

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Gerichtsorganisation, Zivilprozesse, Amtshandlungsbücher, Ehestiftungen, Kauf-, Miet- und Tauschkontrakte, Gerichtsprotokolle, Hypothekensachen, Depositen, Obligationen, Kautionen, Ediktalladungen, Testamente, Nachlaßsachen, Vormundschaftssachen, Konkurssachen, Notariatssachen, Staatsanwaltschaft

Geschichte des Bestandsbildners

Der Bezirk des Amtsgerichts Burgwedel entspricht dem des Amtes Burgwedel. Es gehörte bis 1879 zum Obergericht Celle, danach zum Landgerichtsbezirk Hannover.

Bestandsgeschichte

Die Akten und Amtsbücher sind offenbar erst nach 1900, jedenfalls vor dem Zweiten Weltkrieg ins Staatsarchiv nach Hannover gelangt.

Die Abgabe des Amtsgerichts Burgwedel befand sich bis zur vorliegenden Neuverzeichnung in einem nur grob geordneten Zustand. Bei den Kontraktenbüchern waren besonders die Amtsvogteien Bissendorf und Essel untereinander vermischt, zu geringerem Teil auch die Kontraktenbücher von Burgwedel. Die Amtsvogteien Burgwedel, Bissendorf und Essel wurden mit ihren Beständen getrennt wiederhergestellt, ebenso auch die Adelsgerichte Altwarmbüchen (Alten-Warmbüchen), Elze (Familie von Stechinelli) und Horst (Familie von Cramm).

Neugebildet wurde die Abteilung Generalia, die vorwiegend gedruckte Verordnungen enthält. Die Zivilprozesse wurden wie üblich nach dem Alphabet des Beklagten geordnet.

In den Amtshandlungsbüchern der Amtsvogtei Bissendorf befinden sich zumeist am Anfang des jeweiligen Archivbestandes sogenannte "Bescheide": Protokolle zivilrechtlicher Art mit gerichtlichen Entscheidungen.

Die bei den Amtsvogteien Burgwedel und Bissendorf gebildeten Abteilungen der "Ediktalladungen" betreffen gerichtliche Zitierung von Gläubigern zur Geltendmachung vermeintlicher Ansprüche.

Vorbemerkungen zu Acc. 2010/056
Im Februar 2015 wurden in den Bestand sieben Testamente, welche mit der Acc. 2010/056 vom Amtsgericht übernommen worden waren, eingeordnet - Nrn. 704 bis 710. Weitere Testamente um die "Grenzzeit" 1879 sind in Hann. 172 Burgwedel vorhanden; die zeitliche Zuordnung kann nicht immer eindeutig erfolgen.

Stand: März 2015

Findmittel

An den vorliegenden Archivbestand Hann. 72 Burgwedel schließt die Überlieferung des Amtsgerichts Burgwedel nach der Reichsjustizreform 1879 (Hann. 172 Burgwedel) an. Bei der Abgrenzung zu diesem Archivbestand sind zeitliche Überschneidungen nicht zu vermeiden, so dass in entsprechenden Fällen auch die Findmittel zu diesem Archivbestand heranzuziehen sind.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M.

25,1

Bearbeiter

Dr. Stöhr (1958)
Anna Ostendorff (2015)

Benutzung

Archivgut kann im Niedersächsischen Landesarchiv Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Burgwedel

Zeit von

1852

Zeit bis

1859

Objekt_ID

73

Ebenen_ID

50

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Burgwedel

Zeit von

1859

Zeit bis

1974

Objekt_ID

7

Ebenen_ID

2350

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amtsgericht Bissendorf

Zeit von

1852

Zeit bis

1859

Objekt_ID

70

Ebenen_ID

50