NLA HA Hann. 96 Hameln

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Wasserbauinspektion Hameln

Laufzeit 

1804-1898

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Generalia, Geschäftsbetrieb, Personalia, Wasserbaukosten, Weserschifffahrt, Schifffahrtsanlagen, Fähren, Brücken, Schleusen, Wehre, Wasserkorrektion, Weserstrombau und Weserschifffahrt im Bereich der Bauinspektion Höxter
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 1,6 lfdm

Bestandsgeschichte 

I. Behördengeschichte

Die zentrale geografische Lage an der Oberweser prädestinierte Hameln als Sitz einer Weserschifffahrtsbehörde, zumal die Schleuse stets der Aufsicht bedurfte. Um 1830 findet sich hier ein Wasserbaukondukteur, später ein Wasserbaudirektor bzw. Inspektor. Seit 1852 gab es eine Wasserbauinspektion Hameln, deren räumliche Zuständigkeit zwar wechselte, aber stets auf die Weser konzentriert war. 1884 kamen die Weserakten der Bauinspektion Höxter hinzu.


II. Quellen und Literatur

Amtsblatt für Hannover 1871, 1876, 1885

Staatshandbücher für Königreich/Provinz Hannover


III. Bestandsgeschichte

Der vorliegende Bestand umfasst etwa 7 Fach Akten.

Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes im Juni 2006 in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.


IV. Verwandte Bestände

Auf einen leicht zu übersehenden kleinen Bestand mit ähnlichem Material, nämlich Akten einer Kommission betreffend dir projektierte Regulierung der Weserschifffahrt (vgl. Hann. 124) sei besonders

verwiesen.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet