NLA HA Hann. 95

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Generaldirektion des Wasserbaus

Laufzeit

1570-1882

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Verwaltung, Personalia, allgemeine Wasserbausachen, Domanilawasserbau, Krondotationen, Kommissionssachen, Handakten einzelner Wasserbaudirektoren
Findmittel: EDV-Findbuch in Bearbeitung
Umfang: 49,8 lfdm

Bestandsgeschichte

Die Generaldirektion des Wasserbaus wurde 1823 im Zusammenhang mit der Neuordnung der inneren und Domänenverwaltung des Königreichs Hannover errichtet und mit Kompetenzen ausgestattet, die zuvor bei den Kammern und den Landdrosteien gelegen hatten. Mit den Vorakten übernahm die Generaldirektion namentlich akten der Geheimen Räte in Celle aus dem 17. Jahrhundert in größerer Anzahl. Nach der preußischen Annexion Hannovers wurde die Generaldirektion zum 1. April 1870 aufgelöst (vgl. Preußische Gesetzsammlung 1869, S. 1178; Amtsblatt für Hannover 1870, S. 102).

Der während der Auslagerungen im Zweiten Weltkrieg völlig in Unordnung geratene Bestand wurde 1955 durch Franz Engel neu aufgestellt und mit Inhaltsverzeichnis versehen.

Hannover, den 16. April 1968
gez. Pitz


Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im Juni

2007

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

teilweise verzeichnet