NLA AU Rep. 140

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Generaldirektion des Wasserbaus in Hannover: Ostfriesland

Laufzeit 

1805-1869

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Mit der zunehmenden Technisierung der Lebensverhältnisse im 19. Jahrhundert wurden immer mehr Sonderbehörden eingesetzt. Eine der ersten im Königreich Hannover war die 1823 errichtete Generaldirektion des Wasserbaus, die für alle Wasserbauangelegenheiten im Lande zuständig war.

Bestandsgeschichte 

VORWORT

Mit der zunehmenden Technisierung der Lebensverhältnisse im 19. Jahrhundert wurde immer größeres Spezialwissen benötigt, über das die Verwaltungsbehörden nicht verfügten. Es schlug die Stunde der Sonderbehörden; eine der ersten im Königreich Hannover war die 1823 errichtete Generaldirektion des Wasserbaus. Sie war zuständig für alle Wasserbauangelegenheiten im Lande, sei es Aufsicht - wie z. B. über die Wasserbauverbände -, sei es Auftrag - wie z. B. die dem Staat obliegenden Baulasten. Die Generaldirektion unterstand seit 1852 dem Ministerium des Innern und wurde immer mehr eine technisch beratende und begutachtende Behörde. 1871 wurde sie aufgelöst, nachdem allenthalben Wasserbauämter entstanden waren.
Die auf Ostfriesland bezüglichen Akten der Generaldirektion wurden 1876 an die Landdrostei in Aurich übergeben, von der sie ins Staatsarchiv gelangten.

Da nur ein handschriftliches Behördenfindbuch zur Verfügung stand, wurde der Bestand zwischen September 2006 und Januar 2007 neu verzeichnet. Dabei wurde die Gliederung, die sich an der damaligen Ämterstruktur orientierte, weitgehend beibehalten. Der Bestand umfasst die Zeit zwischen 1805 und 1869, mit einem besonderen Schwerpunkt auf die zweite Hälfte der 1820er Jahre bis in die 1840er Jahre hinein. Inhaltlich befassen sich die Akten vor allem mit der Erhöhung und Verstärkung der Deiche (insbesondere nach der Sturmflut 1825), mit der Anlage und Reparatur von Sielen, mit Entwässerungsmaßnahmen sowie mit Kanalbauten.

Aurich, Januar 2007

Dr. Michael

Hermann

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet