NLA HA Hann. 82c

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Forsteinrichtungsbüro Hannover

Laufzeit

1860-1875

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Enthält u.a. Bestallungssachen, Wirtschafts- und Betriebspläne, Vermessung
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,6 lfdm

Hinweis: Die Akten sind durch Beschädigungen, Pilzbefall und Verunreinigungen geschädigt und können daher bis auf weiteres zur Benutzung nicht vorgelegt werden.

Bestandsgeschichte

I. Behördengeschichte

Seit 1859 ist in Hannover eine ständige Kommission von Forstbeamten nachweisbar, die mit Forsteinrichtungs- und Forstvermessungsarbeiten beschäftigt war. Diese Forsteinrichtungskommission - 1863 taucht erstmals die Bezeichnung "Forsteinrichtungsbüro" auf, die jedoch nur gelegentlich verwendet wird - unterstand dem Finanzministerium und war für das ganze Königreich Hannover ausgenommen die Harzforsten zuständig. In preußischer Zeit gehörte die Forsteinrichtungskommission oder das Forsteinrichtungsbüro - beide Bezeichnungen kommen nebeneinander vor - zum Ressort des Generalgouvernements, später der Finanzdirektion.

Zum letzten Mal wird das Forsteinrichtungsbüro in Hannover im preußischen Hof- und Staatshandbuch von 1876 genannt. Offenbar sind in diesem Jahr seine Funktionen an das Forsteinrichtungsbüro in Berlin übergegangen.

II. Bestandsgeschichte

Der Bestand, der vor 1943 in das Hauptstaatsarchiv nach Hannover gelangt ist und nur ein Fragment darstellt, wurde 1975 geordnet.

Hannover, im April 1976
gez. Dr. Jörg Walter

Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im August

2006

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet