NLA HA Hann. 82b Lüneburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Lüneburgisches Oberforstamt

Laufzeit

1819-1848

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Enthält u.a. Personalia der Forstbediensteten und des Feldjägerkorps, Varia
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,6 ldm

Hinweis: Die Akten sind durch Beschädigungen, Pilzbefall und Verunreinigungen geschädigt und können daher bis auf weiteres zur Benutzung nicht vorgelegt werden.

Bestandsgeschichte

I. Behördengeschichte

Die Oberaufsicht über die Forsten des Herzogtums Lauenburg, der Grafschaft Dannenberg und der lüneburgischen Ämter Bleckede, Garze, Lüne, Medingen, Ebstorf und Oldenstadt lag seit dem Jahre 1772 beim Lauenburgischen Oberforstamt, das seinen Sitz in Dannenberg hatte. Nach Abtretung des Herzogtums Lauenburg wurde es 1816 aufgehoben und als Nachfolgebehörde für den beim Königreich Hannover verbliebenen Teil seines Amtsbezirks das Lüneburgische Oberforstamt mit Sitz in Hitzacker eingerichtet. Zum 1. Januar 1849 wurde es wie die anderen Oberforstämter aufgehoben.

Vorgesetzte Behörde des Oberforstamts war die Kammer/Domänenkammer, nachgeordnet waren ihm die Oberförster (ab 1823 Chefs der Forstinspektionen) in Künsche, Reisenmoor und Göhrde.


II. Bestandsgeschichte

Nach 1848 sind die Akten des Oberforstamts teils an die Forstinspektionen, teils an die Dömanenkammer gelangt und von einer der Nachfolgebehörden an das Staatsarchiv nach Hannover abgegeben worden. Die in diesem Findbuch verzeichneten Akten umfassen lediglich 0,6 laufende Meter. Verschiedene Forstregister, die provenienzmäßig ebenfalls hierher gehören würden, wurden aus Gründen der Einheitlichkeit beim Bestand der Forstinspektion Medingen (Hann. 82a Medingen) belassen.

Der Bestand wurde 1974 geordnet.

Hannover, im März 1975
gez. Dr. Jörg Walter


Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im August

2006

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet