NLA HA BaCl Hann. 84f Sülze

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Saline Sülze (BaCl)

Laufzeit 

1717-1865

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Saline Sülze war mindestens seit dem siebenjährigen Krieg braunschweigisch. Ab 1810 gehörte sie zusammen mit der Saline Lüneburg zur westfälischen Division Elbe. Zwischen 1854 bis 1857 bestand ein Anschluss der Saline an die Gemeinde Sülze, bevor sie 1861 verkauft wurde. Nachweislich war der Betrieb zum 1.5. des Jahres gänzlich eingestellt.

Bestandsgeschichte 

Die Akten gelangten im Zuge der preussischen Annexion an das Oberbergamt in Clausthal.
Der Bestand aus der Zeit zwischen 1717 und 1865 umfasst vor allen Rechnungs- und Knappschaftsangelegenheiten, auch über die bei der Saline gelegene Lindloher Ziegelei und die Mahlmühle. Besonders interessant scheinen Inventare zu sein, aus denen der Gebäudebestand der Saline vervorgeht.

Enthält 

Knappschafts- und Rechnungsangelegenheiten

Findmittel 

EDV-Findbuch

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

3,5

Bearbeiter 

Wolfgang Lampe, 2008

Benutzung 

Der Bestand lagert in der Außenstelle Clausthal (Bergarchiv) des Niedersächsischen Landesarchivs. Das Archivgut kann nur dort (An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Standort LBEG) unter Berücksichtigung der entsprechendenen Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Sülze [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

5674

Ebenen_ID 

1