NLA HA BaCl Hann. 84f Sollingerhütte

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Sollinger Eisenhütte (BaCl)

Laufzeit 

1743-1871

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Sollinger Eisenhütte in Uslar gehörte einst zu den bedeutendsten Hütten in hannoverschen Landen. Ihre Gründung hing mit Engpässen bei der Holzkohlenversorgung im Harz zusammen.

Bestandsgeschichte 

Die Akten stammen aus der Zeit zwischen 1743 und 1871. Insgesamt sind 38,5 lfdm. vorhanden. Der Bestand dürfte mit Privatisierung der Hütte an das Oberbergamt gelangt sein.
Der Bestand enthält nahezu ausschließlich Unterlagen über die Rechnungsführung sowie über Lohnungen. Die Gliederung orientiert sich an der den Hütten vorgegebenen Haushaltsgliederung.

Enthält 

Rechnungsangelegenheiten der verschiedenen Hüttenteile (Ober- und Unterhütte), Lohnungen, Akten über Materialien und Produkte, Prinzipien und Taxen

Findmittel 

EDV-Findbuch

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M. 

38,5

Bearbeiter 

Wolfgang Lampe, 2008

Benutzung 

Der Bestand lagert in der Außenstelle Clausthal (Bergarchiv) des Niedersächsischen Landesarchivs. Das Archivgut kann nur dort (An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Standort LBEG) unter Berücksichtigung der entsprechendenen Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Unterhütte [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

1793

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Uslar, Stadt [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

1795

Ebenen_ID 

1

Georeferenzierung

Bezeichnung 

Sollinger Oberhütte [Wohnplatz]

Zeit von 

1

Zeit bis 

1

Objekt_ID 

16623

Ebenen_ID 

1