NLA HA Hann. 74 Sulingen

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amt Sulingen

Laufzeit

1490-1929

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Enthält u.a. Generalia, Amtshaushalt, Steuern, Abgaben und Dienste, Hoheits-, Grenz-, Militär-, Jurisdiktions-, Domänen-, Forst-, Gemeinde-, Polizei- und Landwirtschaftssachen, Ablösungen, Teilung und Verkoppelung, Kirche und Schule
Findmittel: EDV-Findbuch 2010
Umfang: 72,6 lfdm

Hinweis:
Wegen Pilzbefall, Verunreinigung und Beschädigungen kann es teilweise zu Benutzungsbeschränkungen kommen. Einige Archivalien werden nur noch als Mikrofiche zur Benutzung vorgelegt.

Bestandsgeschichte

Das Amt Sulingen ist im wesentlichen zusammengewachsen aus den alten Ämtern Barenburg, Ehrenburg und Siedenburg. Das Amt Barenburg ist noch im 18. Jahrhundert im Amt Ehrenburg aufgegangen. Das Amt Sulingen ist 1852 aus dem Amte Siedenburg und Teilen des Amtes Ehrenburg-Barenburg gebildet worden. 1859 wurden ihm Teile des restlichen Amtes Ehrenburg zugelegt.

Die Akten sind vor dem Kriege in mindestens 2 Ablieferungen an das Archiv gelangt. Die erste Abgabe muss sehr früh erfolgt sein und umfasste lediglich Akten des Amtes Ehrenburg-Barenburg, die hier unter der Bestandsbezeichnung "Hann. 74 Ehrenburg" archiviert worden sind. Als Grundstock der Registratur des Amtes Sulingen benutzte man daher die Akten des vormaligen Amts Siedenburg und nahm Vorakten des vormaligen Amtes Ehrenburg nur soweit hinein, als sie für den laufenden Geschäftsbetrieb noch notwendig erschienen. Die aus diesem Registraturzusammenhang an das Archiv abgelieferten Akten wurden mit der Bestandsbezeichnung "Hann. 74 Sulingen" aufgestellt.

Nach dem Kriege haben diese Bestände unbenutzbar im Magazin gelegen. Bei der Neuordnung im Herbst 1964 war zunächst beabsichtigt, sie in der alten Ordnung wiederherzustellen, um eine schnelle Benutzung mit Hilfe der Bestandsübersicht und der alten Signaturen zu ermöglichen. Es ergaben sich aber so starke Überscheidungen und Unzulänglichkeiten, dass es zweckmäßiger schien, die alten Bestände Hann. 74 Ehrenburg und Hann. 74 Sulingen zu einem neuen Bestand "Hann. 74 Sulingen" zu vereinigen. Dabei war die Arbeit nachzuholen, die sich der Sulinger Sekretär im vorigen Jahrhundert erspart hatte: die - nach einem älteren Ordnungsschema bei Zählung von Fach und Nummern zusammengefassten - Akten des Amts Ehrenburg mussten in das relativ moderne Registraturschema des Amtes Sulingen, übrigens das bei den meisten Ämtern im Regierungsbezirk Hannover übliche, eingeschoben

werden.

Im Sommer 1965 sind die Akten verzeichnet worden. Soweit vertretbar, sind dabei die zum Teil sehr ausführlichen Inhaltsangaben erfasst worden. Nur bei den Höfeakten wurde darauf verzichtet. Im Übrigen ist zu beachten, dass, soweit das Herkunftsamt sich nicht aus den Aktentiteln ergibt, die Provenienz und damit die räumliche Zuständigkeit in jedem Fall aus den alten Signaturen hervorgehen.

Hannover, September 1965
geu. Dr. Manfred Hamann

Im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes ist das maschinenschriftliche Findbuch in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im Dezember

2013

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt Sulingen

Zeit von

1852

Zeit bis

1859

Objekt_ID

27

Ebenen_ID

6120

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt Ehrenburg

Zeit von

1852

Zeit bis

1859

Objekt_ID

17

Ebenen_ID

6120

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt Sulingen

Zeit von

1859

Zeit bis

1885

Objekt_ID

12

Ebenen_ID

6320

Georeferenzierung

Bezeichnung

Ämter/Amt (ab 1823) Ehrenburg und Bahrenburg

Zeit von

1815

Zeit bis

1852

Objekt_ID

24

Ebenen_ID

6020

Georeferenzierung

Bezeichnung

Amt Siedenburg

Zeit von

1815

Zeit bis

1852

Objekt_ID

29

Ebenen_ID

6020