NLA HA Hann. 112

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Kammerkonsulenten- und Amtsadvokatenregistratur

Laufzeit

842-1887

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Generalia; Aktenverzeichnisse; Verordnungen; Allgemeines; Gutachten; Prokuratursachen, besonders Protokolle; Prozesse der Kammer und des Fiskus, Zollprozesse, Prozesse in den einzelnen Fürstentümern sowie in den späteren Obergerichtsbezirken
Findmittel: EDV-Findbuch 2014
Umfang: 227,4 lfdm

Bestandsgeschichte

Die Akten dieses umfangreichen Bestandes sind von den Kammerkonsulenten und Amtsadvokaten geführt worden, jenen Juristen, die hauptsächlich im Auftrag der Kammer und der Ämter als Rechtsgutachter tätig waren und in Prozessen die Partei des Staates vertraten. Der Aktenbestand umfasst einen Zeitraum vom Ende des 16. Jahrhunderts bis in die 70er Jahre des 19. Jahrhunderts.

Die Akten sind unter Anleitung und Mitarbeit des Unterzeichneten in der Hauptsache von Herrn Nortmeier in die alte Ordnung gebracht worden.

Merker


Die vor allem in den Jahren 2001 bis 2004 durch die Unterzeichnete geleisteten Verzeichnungsarbeiten (laufende Nummern 1191 bis 2049) setzen die Verzeichnung durch Peter Bardehle (bis Nummer 1190) fort und sind nun für die alte Abteilung VI (Prozesse im Fürstentum Lüneburg) zum vorläufigen Abschluss gebracht. Da erst im Verlauf der Bearbeitung die Verpackung kleinere Verzeichnungseinheiten erforderlich machte, sind auch die bereits bis dahin verzeichneten Nummern nachträglich geteilt und mit entsprechenden Schrägstrichnummern versehen worden; die "Enthält"-Vermerke und Laufzeitangaben wurden möglichst noch angepasst, zum Teil musste jedoch die Gesamtlaufzeit für die Teilbände beibehalten werden. Die Enthält-Vermerke sind möglichst überprüft und beim richtigen Teilband nachgewiesen.

Die Titelbildung erfolgt in der Reihenfolge Kläger gegen Beklagten. Unter dem jeweiligen Aktentitel erfasste Jahresangaben beziehen sich auf beiliegende (Vor-)Akten oder Abschriften, z.T. auch in den Extrajudicialia, während die Laufzeitangabe normalerweise die Prozessdauer widerspiegelt. Die nachgewiesenen Karten sind, soweit sie größerformatig waren und gefaltet beilagen, entnommen und zur planen Lagerung in die Kartenabteilung gekommen - die neuen Kartensignaturen sind angegeben. Die bisherigen Signaturen sind unter der alten Archivsignatur aufgeführt. Die als

alte Registratursignatur eingetragene Kombination aus römischer Zahl und Nummer entspricht dem alten Sachregister (vgl. Hann. 112 Nr. 256) und korrespondiert mit den Aufzeichnungen in den Prozessverzeichnissen (Gliederungspunkt 06.01); dort sind die eingetragenen Prozessakten, die heute noch im Bestand vorhanden sind, jeweils mit einem blauen Haken versehen.

Während die Ersterfassung der alten Abteilungen VII bis IX nach den maschinenschriftlich vorliegenden Aktentiteln in Bearbeitung ist, befinden sich am Ende des Bestandes bislang noch völlig unverzeichnete Akten der alten Abteilungen I (Generalia), VIII, 2 (Prozesse des Domkapitels Hildesheim: übrige Reche) und X (Jüngere Prozesse in den Obergerichtsbezirken).

Einzelne Prozess- und Kommissionsakten der Kammerkonsulenten befinden sich auch in Hann. 76a (unter dem Gliederungspunkt 49). Parallelbestände sind die Kammerbestände (Hann. 76, 76a, 76b, 88), die Ämterbestände (Hann. 74) sowie die Bestände der Justizkanzleien und Obergerichte (Hann. 70, 71).

Pattensen, im Mai 2012.
Hildegard

Krösche

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet