NLA HA Hann. 104

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Ministerium des Innern: Registratur

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Personalia, Auswanderer, Besetzung standesherrlicher Behörden, Erlass einer Gewerbeordnung, Reisebericht des Ingenieur-Assistenten Tellkampf, Varia. Der Altbestand ist 1943 vollständig verbrannt.
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,5 lfdm

Bestandsgeschichte 

I. Behördengeschichte

II. Literaturhinweise

III. Bestandsgeschichte

Der Aktenbestand Hann. 104 des Königlich Hannoverschen Ministerium des Innern, Neue Registratur, ist ebenso wie der ältere Registraturbestand des Innenministeriums Hann. 104a und die Akten des Innenministeriums zu den Provinziallandschaften Hann. 104b dem Kriegschaden des Staatsarchiv in Hannover bei dem Luftangriff von 8./9.
Oktober 1943 zum Opfer gefallen.

Zum Archivbestand Hann 104:
Bei der Rückführung der nach Weetzen ausgelagerten Bestände 1935 wurde zwei Aktenbände aus Hann. 104 aufgefunden, die der Katastrophe entgangen waren, anscheinend weil sie grade ausgeliehen waren. Sie sind im folgenden unter der alten Signatur wiederverzeichnet.

Hannover, im September 1953
gez. Dr. Schnath

Im Magazin fanden sich drei weitere Aktenbänder, über deren Herkunft nichts bekannt ist. Sie wurden nunmehr verzeichnet. Da keine ehemaligen Archivsignaturen ersichtlich waren, wurden der ganze Restbestand des Innenministeriums mit numerus currens durchgezählt.

Hannover, den 15. September 1970
gez. Dr. Ch. Gieschen

Im Oktober 1987 gelangten aus der DDR einige Akten über die hannoversche Gewerbeordnung sowie Beamtenangelegenheiten ins Hauptstaatsarchiv nach Hannover und wurden hier eingeordnet (vgl. Acc. 107/87).

Hannover, den 13. November 1987
gez. Dr. Ch. Gieschen


Zum Archivbestand Hann 104a:
Der Bestand Hann. 104a ist 1943 durch Bombeneinwirkung im Zweiten Weltkrieg vollständig vernichtet worden. Die verzeichneten Fotokopien verdanken ihre Existenz einer Verfilmungsaktion, die 1930 die Library of Congress in Washington zur Erfassung der Americana in deutschen Archiven durchführen ließ. Im Jahre 1946 lieferte die Kongressbibliothek dem Staatsarchiv in Hannover von den damals angefertigten Filmen Duplikate,
soweit sie vernichte Archivalien enthielten ( vgl. St.A. 3289/63,

2258/64, 2376 in Spez. E 5 ). Von diesen Filmen hat die Fotowerkstatt Rückvergrößerungen hergestellt, die bis auf weiteres in der Fotosammlung (Foto 2) ihren Lagerungsort haben sollen.

Hannover, den 27. Juli 1971
gez. Dr. Ch. Gieschen


Im Dezember 2002 sind die Bestände Hann. 104 und Hann. 104a EDV-technisch erfasst und zu einem Findbuch Hann. 104 vereinigt worden.

Hannover, im März 2014
gez. Petra

Diestelmann

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet