NLA HA Hann. 111

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Schatzkollegium

Laufzeit

1737-1870

Bestandsdaten

Beschreibung

Der Archivbestand des Schatzkollegiums ist vollständig als EDV-Findbuch erschlossen.

Geschichte des Bestandsbildners

Das Schatzkollegium verwaltete im 18. Jahrhundert die von den Landständen bewilligten Steuergelder der Generalsteuerkasse, aus der vor allem die Ausgaben des Militäretats bestritten wurden. 1820 neu eingerichtet, wurde es 1834 wegen Vereinigung der ständischen Generalsteuerkasse mit der landesherrlichen Generalkasse aufgehoben und durch ständische Kommissare ersetzt, nach wiederhergestellter Kassentrennung aber 1841 erneuert. Nach der schließlichen Kassenvereinigung von 1849 beschränkten sich die Geschäfte des Schatzkollegiums auf die Tilgung und Verzinsung der Staatsschulden. Am 12. Juni 1868 verfügte der Oberpräsident der Provinz Hannover die Auflösung des Schatzkollegiums und die Überleitung seiner Geschäfte teils auf die Hauptverwaltung der Staatsschulden in Berlin, teils auf das Oberpräsidium; dieser zweite Teil wurde am 1. Januar 1871 der Finanzdirektion übertragen.

Stand: 1968

Enthält

Akten über Ausgaben der General-Steuerkasse

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang in lfd. M.

0,8

Bearbeiter

Dr. Pitz (1968)

Benutzung

Das Archivgut kann im Niedersächsischen Landesarchiv Hannover unter Berücksichtigung der Einhaltung von Schutz- und Sperrfristen nach §5 Niedersächsisches Archivgesetz (NArchG) eingesehen werden.