NLA HA Celle Br. 102

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Post- und Passwesen

Laufzeit

1615-1760

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung

Postwesen, Poststreitigkeiten, Postordnung, Passangelegenheiten, auch Handakten des braunschweigischen Postmeisters Hilmar Deichmann
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 4 lfdm

Bestandsgeschichte

Den im Bestand Celle Br. 102 vereinigten Akten der Celler Kanzlei über Postwesen, Pässe und Poststreitigkeiten sind die Handakten des braunschweigischen Postmeisters Hilmar Deichmann aus der Zeit von 1645 bis 1702 angeschlossen worden.

Die im Jahr 1949 von dem Angestellten H. Lathwesen unter Aufsicht des Archivdirektors Georg Schnath vorgenommene Neuverzeichnung des Bestandes an Hand der Aktenaufschriften bezweckte den Ersatz des beim Brand des Staatsarchivs in der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 1943 vernichteten älteren Findbuchs.

Der Bestand ist im Jahr 2006 im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter Verwendung der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden. Zwischen Oktober 2006 und Februar 2007 wurden Titelaufnahmen, Laufzeiten usw. überprüft und mißverständliche Aktentitel überarbeitet.

Die Akten des Bestandes Celle Br. 102 sind im Rahmen der allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Niedersächsischen Landesarchivs uneingeschränkt benutzbar. Die Signatur der Akten setzt sich zusammen aus der Bestandsbezeichnung Celle Br. 102 und der laufenden Signatur der Akten. In seiner derzeitigen Gestalt umfaßt der Bestand Celle Br. 102 209 Akten (= 4,8 lfdm) aus der Zeit von 1615 bis 1760. Im wesentlichen betrifft der Bestand das 17. Jahrhundert. Lediglich vier Akten enden erst zwischen 1705 und 1714, das Laufzeitende "1760" bei einer weiteren Akte ist durch das nachträgliche Einlegen eines Bandes mit Druckschriften verursacht.


Hannover, im Februar 2007
gez. Dr. Christian Hoffmann


Literaturhinweise:

Georg Hinüber, Historische Nachricht, den Anfang und Zustand des Postwesens im Stift Hildesheim, Braunschweigischen, Brandenburgschen, Hessen-Casselschen, Bremenschen und andern benachbarten Landen, von 1636 bis 1670 betreffend, Frankfurt/Leipzig 1760.

Heinrich Bernhards, Zur Entwickling des Postwesens in

Braunschweig-Lüneburg, vornehmlich der jüngeren Linie Calenberg-Celle, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen, Jahrgang 1912, S.

1-96.

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet