NLA HA Celle Br. 95

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Auswärtige Städte: Goslar, Höxter

Laufzeit 

1524-1718

Bestandsdaten

Kurzbeschreibung 

Enthält überwiegend Goslar betreffende Akten, u.a. Handels- und Gewerbesachen
Findmittel: EDV-Findbuch
Umfang: 0,7 lfdm

Bestandsgeschichte 

Die am Schluss der "auswärtigen" Teilbestände des Celler Briefschaftsarchivs angeordneten Bestände Celle Br. 93 bis Celle Br. 101 betreffen Reichs- und andere Städte, wie u.a. Bützow, Hildesheim, Rostock, Stettin, Trier, aber auch im Bestand Celle Br. 101 eine Anzahl einheimischer Städte wie Bodenwerder, Dahlenburg, Dannenberg, Hameln, Helmstedt, Holzminden, Königslutter, Münden, Northeim, Oebisfelde, Schöppenstedt, Springe. Es handelt sich der Natur der Sache nach weniger um politische als um wirtschaftliche Angelegenheiten: Interzessionen, Fürschreiben zugunsten von Verhafteten, Schuldforderungen. Handelsgeschichtlich ist die Bestandsgruppe dadurch sehr ergiebig (u.a. durch zahlreiche Zoll-, Markt- und Wegesachen). Doch finden sich vereinzelt auch kriegsgeschichtlich bedeutsame Nachrichten, u.a. die Bremische Unruhe 1666 in Celle Br. 93, das Hamburgische Wesen 1686-1700 in Celle Br. 96, Belagerung Stettins 1676/1677 in Celle Br. 100, Trier: Schlacht bei Konzerbrück 1675 in Celle Br. 100.

Die Neuverzeichnung der Bestände erfolgte an Hand der Aktenaufschriften mit dem Ziel, das am 9. Oktober 1943 vernichtete Findbuch zu ersetzten. Dieser Arbeit unterzog sich der Angestellte H. Lathwesen unter Aufsicht des Unterzeichneten im Mai 1949.

Hannover, Juli 1949
gez. Dr. Schnath, Staatsarchivsdirektor



Der Bestand ist im Rahmen eines größeren Erschließungsprojektes in die archivische EDV-Datenbank unter der Fachsoftware izn-AIDA übertragen worden.

Hannover, im November

2006

Informationen/Notizen

Zusatzinformationen 

Abgeschlossen: Nein

teilweise verzeichnet