StadtA HOL F.13

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description

Identification (short)

Title 

Kunstforum Holzminden

Life span 

1993-2000

Fonds data

Short description 

Inhalt: Weitgehend vollständige Überlieferung des Schriftgutes dieses nur wenige Jahre bestehenden Vereins.

History of creator 

Der Holzmindener Rechtsanwalt Wolfgang Bellmer stellte 1993 Räumlichkeiten auf seinem Grundstück Sparenbergstraße 9 in Holzminden für Ausstellungszwecke kostenlos zur Verfügung. Im Spätsommer dieses Jahres konstituierte sich ein neuer Kunstverein, der sich den Namen "Kunstforum Holzminden" gab.
Nicht alle geplanten Aktivitäten konnte das "Kunstforum" während der kurzen Dauer seines Bestehens realisieren. So kam es nicht zur angekündigten Herausgabe von Jahresgaben für die Mitglieder; ebensowenig ließ sich der Verzicht auf Zuschüsse der Kommunen durchhalten. Insofern waren die Aktivitäten des Vereins seit Gründung abhängig von der Bewilligung öffentlicher Gelder sowie der erwähnten Bereitstellung der Räumlichkeiten.
Zwei Bereiche prägten die Tätigkeit des "Kunstforums" in den 1990er-Jahren: Kunstausstellungen (auch in Zusammenarbeit mit der Stadt Holzminden z. B. anlässlich zweier Bildhauersymposien) sowie literarische Veranstaltungen im Rahmen des "Norddeutschen Bücherfrühlings". Während der Ausstellungen fand teilweise ein entsprechendes Begleitprogramm statt. "Kunstfahrten" zu Museen mit dem Schwerpunkt "Kunst des 20. Jahrhunderts" konnten nur in einem Jahr realisiert werden. Zu einigen Ausstellungen erschienen eigene Kataloge.
Neben Enttäuschung über fehlende Resonanz in der örtlichen Bevölkerung sowie Überlastung der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen war ab 1999 der Wegfall der Benutzung der bisherigen Räumlichkeiten für das Einstellen der Arbeit des Vereins verantwortlich. Folgerichtig löste er sich im Frühjahr 2000 auf.

Custodial history 

Das Schriftgut des Vereins wurde nach dessen Auflösung dem Stadtarchiv durch Frau Felicitas Böhm und Herrn Karl Repfennig übergeben. Angesichts der kurzen Lebensdauer des "Kunstforums" besitzen die Unterlagen nach ihrer Ordnung lediglich einen Umfang von 0,2 lfd. M. Die "äußere" Geschichte des Vereins ist damit hinreichend dokumentiert.

Further information (fonds)

Size in m 

0,2

Person in charge 

Matthias Seeliger

Information / Notes

Additional information 

Abgeschlossen: ja. Vollständig verzeichnet.