• Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

NLA Aurich

Besuchsadresse

Straße 

Oldersumer Str. 50

Postleitzahl 

26603

Ort 

Aurich

Wegbeschreibung 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Vom ZOB durch die Fußgängerzone in die Oldersumer Straße

Empfohlene Anfahrt mit dem Auto:
Aus Richtung Leer: An der 2. Ampelkreuzung (Polizeidienstgebäude) in den Fischteichweg/Julianenburger Straße/Oldersumer Straße, Zufahrt über den Kreisel in die Johannes-Diekhoff-Straße
Aus Richtung Emden: An der 2. Ampelkreuzung (Parkplatz Alter Bahnhof) in die Julianenburger Straße/Oldersumer Straße, Zufahrt über den Kreisel in die Johannes-Diekhoff-Straße

Landkreis 

Landkreis Aurich

Weitere Angaben (Archiv)

Telefon 

04941 176660

Telefax 

04941 176673

E-Mail (Poststelle) 

aurich@nla.niedersachsen.de

Homepage 

Nds. Landesarchiv

Öffnungszeiten 

Montag bis Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr, Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Leitung 

Dr. Michael Hermann

Benutzung 

Voranmeldung: nein
Aushebezeiten: Montag bis Donnerstag: 9.30 Uhr, 11.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15 Uhr, Freitag: 9.30 Uhr und 11.30 Uhr.
ACHTUNG. BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE TEMPORÄREN NUTZUNGSEINSCHRÄNKUNGEN:
a) Aus konservatorischen Gründen kann der Bestand Rep. 28 alt (Landratsamt Emden) derzeit nicht vorgelegt werden.
b) Einige Karten aus den Beständen Rep. 244 und Dep. 1 K können nicht genutzt werden, da sich diese zur Digitalisierung im NLA - Standort Bückeburg befinden: Rep. 244 B 3492 bis B 4153, Rep. 244 C 4 bis C 2053, Dep. 1 K Nr. 139 bis 141.
c) Wegen defekter Regale sind folgende Bestände nicht oder nur sehr eingeschränkt benutzbar:
Rep. 4 bis einschließlich B 1 b Nr. 26 h, Rep. 16/2 Nr. 2507-3524 sowie die Akzession 2014/058-2, Rep. 16/3 Nr. 1-2604, Rep. 132 NR. 345-476, Rep. 133, Rep. 135, Rep. 137, Rep. 138 I und Rep. 138 II Nr. 1-223.

Enthält 

Große Urkundensammlung (1285-1805)
Akten der Zentralbehörden:
Fürstliches Archiv (1400-1744)
Preußische Regierung (1744-1806, 1867-1945)
Holländische und französische Administration (1808-1814)
Hannoversche Landdrostei (1813-1885)
Konsistorium f. Kirchliche und Schulangelegenheiten (1486-20. Jh.)
Niedersächsische Regierung (1946-1978)
Ämter und Landkreise
Fachbehörden:
(u.a. Bauwesen, Arbeitsverwaltung, Gesundheit, Finanzen, Wasserbau, Justiz, Schifffahrt, Schulen, Polizei)
Nichtstaatliches Archivgut und Sammlungen
(u.a. Nachlässe, Gemeindearchive, Vereine, Verbände, Bilder- und Kartensammlung)
Deposita:
(u.a. Stadtarchive Aurich, Esens, Norden, Adelsarchiv Knyphausen)

Veröffentlichungen (Einzelwerke) 

Übersicht über die Bestände des Niedersächsischen Staatsarchivs in Aurich (Veröffentlichungen der niedersächischen Archivverwaltung , 53), Göttingen 1999

Ausstattung 

Lesesaal mit 12 Plätzen, Dienstbibliothek mit ca. 29.000 Bänden, Mikrofiche-Lesegerät

Zuständigkeit 

Der Standort Aurich ist verantwortlich für alle staatlichen Behörden und Gerichte und deren Rechts- und Funktionsvorgänger mit regionaler Zuständigkeit im historischen Territorium Ostfriesland. Das 1464 zur Reichsgrafschaft erhobene Ostfriesland fiel nach dem Aussterben seines angestammten Regierungshauses 1744 an Preußen, wurde 1815 Teil des Königreichs Hannover und gelangte 1866 zusammen mit diesem erneut an Preußen. Die räumliche Zuständigkeit des Standorts erstreckt sich seit jeher auf dieses Gebiet, das bis 1978 dem Regierungsbezirk Aurich entsprach und heute durch die kommunalen Gebietskörperschaften Stadt Emden sowie die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund zu definieren ist.